STARS AND STRIPES AND SAILOR´S CAP

dsc_1683-kopie

Eigentlich trage ich nicht gern etwas auf dem Kopf. Aber diese Schiffermütze musste ich einfach haben. Nicht nur weil diese Mützen gerade sehr angesagt sind, sondern wohl auch, weil ich ein Mädchen von der Waterkant bin, denn ich bin in der Nähe von Stade geboren. Auch wenn ich schon mit 2,5 Jahren nach Köln gezogen bin, ist mir der Anblick von Männern mit Schiffermütze sehr vertraut. Jedes Mal, wenn ich meine Großeltern in meinem Geburtsort besucht habe, liefen dort fast alle Männer mit dieser Kopfbedeckung herum.

Neu ist allerdings, dass jetzt auch die Frauen dieses Accessoire für sich entdeckt haben. Meine Schiffermütze habe ich schon seit dem Frühjahr. Aber kaum hatte ich sie, war es zu warm, um sie zu tragen. Aber jetzt ist ihre Zeit gekommen…

Wo ich schon bei den Accessoires bin, kann ich auch gleich meine neue Clutch von Pollini erwähnen, die man auf zweierlei Weise tragen kann: Mit eingesteckter Klappe, wie hier auf den Fotos (man kann so die Hand durchstecken) oder mit übergeschlagener Klappe (zeige ich euch mal in einem anderen Beitrag).

Außerdem trage ich meine Nietenboots, die ich schon ein paar Jahre besitze, die aber immer noch hochaktuell sind, und einen Loop mit Sternchen (passt ja in den Weihnachtshype, der sich schon überall breit macht).

Ach ja, mein Outfit nich zu vergessen: Es besteht aus einem schwarzen, beschichteten Plisseerock, der wie Leder aussieht, einem beigen Oversize Pullover mit schwarzen Streifen und für draußen einer Cabanjacke (alles aus dem Schrank).

Actually I don´t like wearing anything on my head very much. But I definitely had to buy this sailor´s cap. Not only because those caps are very much up to date at the moment, but because I´m a girl from the Noth Sea Coast, born near Stade. Even though I moved to Cologne at the age of 2,5 I´m used to see men with this kind of caps. Each time I visited my grand-parents in my birth place, nearly every man used to wear them on their heads.

What´s new about it is the fact that nowadays women discovered this accessory as well. I bought my sailor´s cap in spring already. But as soon as I called it my ows, weather turned too warm to wear it. But now its time has come…

Talking about accessories I can mention my new Pollini clutch right away, which can be worn in two ways: with its flap put in, as you can see in the pictures (you can put your hand through) or with the flap over it (I´ll show you in another post).

I´m also wearing my studded boots which I bought some years ago but which are still up to date, and a loop with stars on it (according to the incrasing chrismas hype everywhere around).

Well, not to forget my outfit: It consists of a black, coated pleated skirt which looks like made of leather, a beige oversize sweater with black stripes and a caban jacket for outdoors (everything from my closet).

dsc_1690

dsc_1686

dsc_1693-kopie

dsc_1672

Ich hoffe, euch gefällt mein Outfit und freue mich auf eure Kommentare und Likes.

I hope you like my outfit and I would very much appreciate your comments and likes.

Posted on LOOKBOOK

16 Gedanken zu “STARS AND STRIPES AND SAILOR´S CAP

  1. Diese Mütze , die ja auch Altkanzler Schmidt liebte, steht Dir wirklich ganz ausgezeichnet! Da ich kein ausgesprochenes Hutgesicht habe, werde ich diesen Trend – genauso wie den Plissee-Rock Trend(der Dir widerum auch supi-dupi steht) mitmachen!! Alles Liebe, Nessy von Salutary Style

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.