ITALIENISCHE TAGE: ROM, SORRENT, AMALFIKÜSTE / ITALIAN DAYS: ROME, SORRENTO, AMALFI COAST

Hallo meine Lieben,

hier kommt nun endlich – mit reichlich Verspätung – der Bericht meiner Italienreise, die ich im März unternommen habe. (Einige Bilder habe ich ja bereits auf Instagram gepostet.) Von Düsseldorf aus brachte uns der Flieger nach Rom, wo wir wir Nacht blieben. Obwohl ich vorher schon dreimal in Rom war, habe ich es bisher noch nie geschafft, in den Petersdom zu gelangen. Die lange, lange Warteschlange war immer zu abschreckend. Doch dieses Mal musste es dann doch mal sein. Obwohl es regnete und viel kälter war, als wir es für Mitte März gehofft hatten, stellten wir uns an. Wegen der Sicherheitskontrollen, die vor dem Eingang stattfanden, ging es nur im Schneckentempo voran. Gott sei Dank hörte es wenigstens irgendwann auf zu regnen. Nach ca. 1,5 Stunden hatten wir es endlich geschafft und wurden nicht enttäuscht:

 

Hi my lovelies,

finally – with quite a delay – I come along with the post about my trip to Italy, which we took in March. (I´ve already posted some of the pictures on Instagram.) The plane took us from Düsseldorf to Rome where we stayed for one night. Although I have already been in Rome three times before, I haven´t managed yet to get into St Peter´s Basilica. The long, long queue always scared me off. But this time we definitely wanted to get in. Although it was raining and much colder than we had hoped it would be in  the mid of March, we lined up. Because of the security controls in front of the entrance  we only proceeded at a snail´s pace. Fortunately it stopped raining after an hour. After 1,5 hours we finally made it and we were not disappointed:

 

20180312_100046

Schlange stehen im Regen / Queuing up in the rain

 

20180312_111852

Den wertvollen Marmorboden durften wir nicht betreten, / We were not allowed to step on the precious marble floor.

 

20180312_112603

Die Pietá von Michelangelo / The Pietá by Michelangelo

 

20180312_114430

Der einbalsamierte Leichnam des Papstes Innozenz XI. / The embalmed corps of Pope Innocent XI

 

20180312_113847

Die Kuppel von innen / The dome from inside

 

20180312_114036

Der Altar / The altar

 

20180312_120023

Wachablösung der Schweizer Garde / Changing of the Swiss Guard

 

20180312_120414

Der Obelisk / The Obelisk

 

Von Rom fuhren wir mit dem Bus weiter nach Sorrent, wo wir für für eine Woche Quartier bezogen, um von dort aus die Umgebung zu erkunden. Sorrent liegt auf einer Halbinsel in der Bucht von Neapel. Das Stadtzentrum liegt auf den Klippen und bietet einen wunderschönen Blick auf das Meer und den Hafen. Sorrent hat ca. 16500 Einwohner. Im  historischen Zentrum der Stadt findet man zahllose Cafés und Geschäfte. Die Piazza Tasso und die Chiesa di San Francesco, eine Kirche aus dem 14. Jhdt., sind besonders zu erwähnen. Sorrent ist der ideale Ausgangspunkt für Exkursionen nach Neapel, die Insel Capri, Pompeji, den Vesuv und natürlich die wunderschöne Amalfiküste.

Auf unserer Liste standen Amalfiküste, Neapel, Vesuv und Pompeji. Die letzten drei Ziele fielen leider aus, da uns ein Virus heimsuchte und wir 3 Tage im Hotel und dessen näherer Umgebung verbrachten. Den Vesuv sahen wir leider nur aus der Ferne:

 

From Rome a bus took us to Sorrento, our base for a week, from where we explored the area. Sorrento is situated on a peninsula in the bay of Naples. The city centre  rises on the cliffs and offers a lovely view at the sea and the harbour. Sorrento has got about 16500 inhabitants. In the historic centre you find lots of cafés and shops. The Piazza Tasso and the church Chiesa di San Francesca from the 14th century have to be especially mentioned. Sorrento is the ideal starting point for excursions to Naples, the isle of Capri, Pompeji, the Vesuvius and  of course the beautiful Amalfi coast.

We had the Amalfi coast, Naples, the Vesuvius and Pompeji on our list. Unfortunately the last three destinations had to be cancelled because of a virus which infected us. And so we had to stay in and near our hotel for 3 days. We only saw the Vesuvio from the distance:

 

20180314_154400

Der Vesuv / The Vesuvio

 

Aber die Amalfiküste konnten wir zumindest erkunden:

 

But at least be could explore the Amalfi coast:

 

20180313_093804

Zu unserem Hoteleingang führte ein langer, wunderschöner  Tunnel durch den Felsen! / We had to pass a long beautiful tunnel through the rock to get into our hotel!

 

20180313_091813

Auf der Rückseite des Hotels konnten wir den beeindruckenden Felsen vom Balkon aus sehen. / At the back of our hotel we saw the impressive rock from our balcony.

 

20180313_094014

In Sorrent wuchsen die Orangen entlang der Straße! / In Sorrento the oranges grew along the street!

 

20180314_092438

Chiesa di San Francesco in Sorrent / Chiesa di San Francesco in Sorrento

 

20180313_104046

Blick vom Zentrum auf das Hafengelände von Sorrent / View from the centre on Sorrento harbour

 

DSC_3486

Der Hafen von Sorrent / Sorrento harbour

 

Auf unserer Bustour von Sorrent entlang der Küste nach Amalfi saßen wir zufällig auf der richtigen Seite, so dass wir nicht nur während der Fotostopps, sondern auch während der Fahrt Bilder machen konnten. Glück muss man haben! Manchmal ging es so steil hinunter, dass ich die Luft anhalten musste! Aber diese Strecke war nicht nur deshalb atemberaubend, wie die Bilder zeigen:

 

On our bus trip from Sorrento along the coast to Amalfi we happened to sit on the right side. So we couldn´t only take photos during our stopps, but also while driving. Lucky us! Sometimes it went down so steeply that I stopped breathing! But this route wasn´t only breathtaking for this reason, as you can see in the pictures:

 

20180314_110537

Die wunderschöne Amalfiküste / Beautiful Amalfi Coast

 

20180314_111023

Fotostopp an der Amalfiküste / Photo stop at the Amalfi Coast

 

DSC_3502

Naomi Campbell feierte hier ihren 49. Geburtstag. / Naomi Campbell celebrated her 49th birthday here.

 

DSC_3539

Villa an der Amalfiküste / Villa at the Amalfi Coast

 

20180318_110833

Das wunderschöne Positano / Lovely Positano

 

20180318_110602

Positano von der anderen Seite / Positano from the opposite side

 

20180318_105818

Blick zurück auf Positano / View back to Positano

 

20180318_111116

Küste bei Amalfi / Coast line near Amalfi

 

20180318_112138

Amalfiküste / Amalfi Coast

 

20180314_125107

Küste bei Amalfi / Coast line near Amalfi

 

20180318_105013

Küste bei Amalfi / Coast line near Amalfi

 

20180314_132425

Amalfi

 

20180314_133558

Kathedrale Sant´Andrea, Amalfi / Cathedral Sant´Andrea, Amalfi

 

20180314_135203

Amalfi Zentrum / Amalfi centre

 

20180314_140059

Amalfi Zentrum / Amalfi centre

 

20180314_141753

Amalfi Küstenstraße / Amalfi coast road

 

Überall in der Gegend um Sorrent findet man Zitronenplantagen. Wir besichtigten ebenfalls eine und hatten Gelegenheit, die hiesigen Produkte zu verköstigen wie Limonchello, Marmeladen, Olivenöle usw.

 

All about the area of Sorrento you find lemon plantations. We also visited one and had the opportunity to try local products such as Limonchello, marmelades, olive oils etc..

 

20180314_165652

Olivenbäume / Olive trees

 

 

Auf dem Rückweg von Sorrent nach Rom blieben wir noch eine Nacht in Rom und besuchten die antiken Stätten und einige andere Sehenswürdigkeiten:

 

On our way back from Sorrento to Rome we stayed another night in Rome and visited ancient Rome and some other points of interest:

 

20180319_132801

Kolosseum / Colosseum

 

20180319_132908

Konstantinbogen / Constantine Arch

 

20180319_131246

Palatin / Palatine Hill

 

20180319_141928

Forum Romanum /

 

20180319_153526

Trevibrunnen / Trevi Fountain

 

20180319_140239

Kapitol, einer der 7 Hügel Roms / Capitole, one of Rome´s 7 hills

 

20180319_170110

´Spanische` Treppe / ´Spanish` Steps

 

Obwohl wir nicht alles gesehen haben, was wir vor hatten, war dies eine wunderschöne Reise, die ich sehr empfehlen kann. Ein kleiner Tipp zum Schluss: Beim nächsten Mal würde ich frühestens Mitte April hierhin fahren, denn es war Mitte März noch recht kühl (12-15 °C) und unbeständig!

 

Althhough we couldn´t see everything we wanted, this journey was beautiful and I can highly recommend it. Finally a litle tip of mine: Don´t go there before mid of April because in the mid of March it was still too cool (12-15 °C) and  unstable! 

 

XOXO Reni

10 Gedanken zu “ITALIENISCHE TAGE: ROM, SORRENT, AMALFIKÜSTE / ITALIAN DAYS: ROME, SORRENTO, AMALFI COAST

  1. Looks like you had a fabulous trip! I’m so sorry you got sick in the midst of it. Seeing the Amalfi Coast is high up on my list of dreams. Your pictures are wonderful. I especially love the orange tree!

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Meine liebe Reni, das ist ja eine ganz wunderbare Reise, die du da unternommen hast. Ein Highlight reiht sich an das andere. Genau nach meinem Geschmack! Ich würde am liebsten gleich aufbrechen. Vor allem sind die Temperaturen um diese Zeit schon ein bisschen wärmer als im März!

    Happy Sunday!
    Nicki

    Gefällt mir

    Antwort
  3. It looks like you had a fantastic time there! Italy is so beautiful, especially around the Amalfi coast. This brings back very fond memories of my time in Italy. You have taken beautiful photos! 🙂

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s