Veröffentlicht in Travel

SOMMER IN SÜDFRANKREICH / SUMMER IN THE SOUTH OF FRANCE

Hallo ihr Lieben,

eigentlich wäre jetzt, Ende September / Anfang Oktober die beste Zeit, um nach Südfrankreich zu reisen. Wir waren allerdings in der zweiten Julihälfte dort und hatten Glück, dass es maximal 33°C warm war. Es kann dann nämlich auch über 40°C heiß werden. Unser Feriendomizil lag unterhalb des malerischen Dorfes Saint Paul de Vence. Dies war der ideale Ausgangspunkt, um die Côte d´Azur zu erkunden, aber auch einige Städtchen, die mehr im Landesinneren liegen wie Vence oder Grasse. Ich will hier gar nicht viele Worte machen, sondern lieber die Bilder sprechen lassen

Hi my dear readers,

now, that is late September / early October, would actually be the perfect season for visiting the south of France. However, we were there in the second half of July, and we were lucky that it was only 33°C maximum. Temperatures can be over 40°C then. Our holiday property was situated below Saint Paul de Vence. This was the ideal starting point for exploring the Côte d´Azur and some places more inland like Vence or Grasse. I don´t want to spoil too many words now, I think the pictures speak for themselves:

Saint Paul de Vence

Der historische Kern dieses malerischen Ortes liegt auf einem Berg, nicht weit von der Küste entfernt (auf dem ersten Bild sieht man das Meer am rechten Bildrand). Er besticht durch seine zahlreichen Galerien, wunderschönen Geschäfte, einladenden Cafés und die liebevoll gestalteten alten Häuser, Gärten und Plätze. Wer einmal hier war, will immer wieder hin!

The historic center of this picturesque village is situated on a hill, not far away from the coast (you can see the sea on the right edge of the first picture). St. Paul impresses with its numerous galleries, beautiful shops, inviting cafés and lovingly arranged old houses, gardens and squares. Whoever was here wants to come again!

Menton

Das Städtchen liegt fast an der Grenze zu Italien, und dieser Einfluss ist auch überall spürbar. Auf dem Weg dorthin kommt man an Cap Ferrat vorbei (erstes Bild), eine Landzunge mit einer sehr schönen Hafenanlage und ruhigen Badebuchten. Aber auch Menton besitzt einen Yachthafen und einen schönen Sandstrand.

This town is not far from the Italian border, and this influence is palpable everywhere. On our way there we passed Cap Ferrat (first picture), a lovely promontory with a very nice port and quiet swimming bays. But Menton has also got a beautiful marina and sandy beach.

Grasse

Das Städtchen wurde durch den historischen Roman Das Parfum von Patrick Süskind weltbekannt. Ein Bummel durch die alten Gassen mit den sehr interessanten Geschäften und Galerien ist sehr empfehlenswert. Außerdem ist auch der große Markt (jeden Dienstag) ein kulinarischer und modischer Augenschmaus. Ein Muss ist natürlich auch die Besichtigung einer Parfumfabrik!

This town gained world fame by the historical novel DAS PARFUM by Patrick Süskind. A stroll through the narrow old streets is highly recommended. But also the big market (every Tuesday) is a culinary and fashionable eye candy. And visiting a perfume factory is a must here!

Antibes Juan-les-Pins

Diese historische Stadt ist sehr facettenreich. Einige von ihnen möchte ich euch hier zeigen: Die engen historischen Straßen, das Rathaus, die alte Stadtmauer, den alten Hafen, wo die älteren Herren Boule spielen, den provencialischen Markt und natürlich das alte Château der Familie Grimaldi, das 1945 zum Museum Grimaldi wurde. 1946 nutzte Picasso ein halbes Jahr lang einen Raum des Museums als Atelier und schenkte der Stadt anschließend die hier entstandenen Werke. Aus seinem Nachlass kamen später noch etliche Werke hinzu. Picasso traf hier auch andere Maler, z.B. Matisse, dessen Malweise ihn in seinem Spätwerk beeinflusste. Seit 1966 heißt das Museum Picasso Museum.

This historic town is very diverse. I´d like to show you some of the attractions: The narrow old streets, the city hall, the old town wall, the old port, where senior gentlemen play boule, the Provencial market, and of course the old chateau of the Grimaldi family, that turned into the Grimaldi Museum in 1945. 1946 Picasso used one of the museum´s rooms as his studio for half a year of working. After that he donated all the works created there to the museum. There were quite some more works added after he had died. Picasso met other artists here, e.g. Henri Matisse, whose manner of painting influenced Pisasso in his late work. Since 1966 the museum has been called Picasso Museum.

Antibes hat natürlich auch moderne Elemente wie z.B. das Riesenrad vor der Stadtmauer mit einer sehr hübschen Chill-Out-Area davor.

Of course Antibes has many modern elements too such as the ferris wheel outside the town wall with a lovely chill out area in front.

An dieser Stelle möchte ich meinen Beitrag erst mal beenden, denn ich merke gerade, dass er ein wenig lang zu werden droht. In einem weiteren Beitrag werde ich über Cannes und Nizza berichten, über einen Besuch in Vence und auch – das darf natürlich in einem Urlaub in Südfrankreich nicht fehlen – über das Strandleben in Cagnes-sur-Mer.

At this point I would like to end my post for today, because I´m afraid it would turn out too long. I will report in a separate post about Cannes, Nizza, a visit to Vence and also – of course that should not be missing during a holiday in the south of France – about beach life in Cagnes-sur-Mer.

A bientot

Reni

Autor:

Ich heiße Irene, werde auch Reni genannt, bin 60+, verheiratet und lebe in Deutschland in der Nähe von Köln. Ich liebe Mode und nähe und stricke seit früher Jugend. Ich verreise gern, treibe Sport, und seit Oktober '15 blogge ich auch.

7 Kommentare zu „SOMMER IN SÜDFRANKREICH / SUMMER IN THE SOUTH OF FRANCE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.