Veröffentlicht in Travel

URLAUB IN SÜDFRANKREICH TEIL 2 / HOLIDAYS IN THE SOUTH OF FRANCE PART 2

Den ersten Teil dieses Reiseberichtes findet ihr … / You find the first part of this travel post …

HIER / HERE

Hallo ihr Lieben,

wenn man an der Côte d´Azur ist, darf natürlich auch der Besuch von Cannes und Nizza nicht fehlen. Außerdem ist es ein Muss, im Mittelmeer zu baden. Und an der Kunst kommt man auch nicht vorbei, denn viele berühmte Maler wie Picasso, Matisse, Chagall und viele andere haben sich hier aufgehalten. Über das Picasso-Museum in Antibes habe ich ja schon im ersten Teil berichtet.

Hi lovelies,

when you´re staying at the Côte d´Azur you mustn´t miss visiting Cannes and Nizza. It´s also a must to swim in the Mediterranian Sea. And you can´t help but enjoying some art, because many famous artists like Picasso, Matisse, Chagall and many others have stayed here. I´ve already posted about the Picasso Museum in Antibes in Part1.

Cannes

Wer an Cannes denkt, der denkt an die Schönen und Reichen dieser Welt, an feudale Hotels wie das Carlton, an Luxusgeschäfte wie z.B. Chanel, Prada, Gucci, an die Filmfestspiele, die Croisette und auch an den Strand. Um einen ersten Eindruck von dieser Stadt zu erhalten ohne sich Blasen an den Füßen zu holen, kann man eine Rundfahrt mit einer Bimmelbahn machen. So kommt man auch an Stellen, die man zu Fuß nur sehr mühsam erreichen würde. Hier sind meine Eindrücke:

Cannes

When you think of Cannes, you think of the rich and the beautiful of this world, of luxurious hotels like the Carlton, of designer shops like Chanel, Prada, Gucci, of the Film Festival, the Croisette and also of the beach there. To get a first impression of this town without getting blisters on your feet, I can recommend a city tour by tourist train. That enables you to see places, you would hardly see when walking. These are my impressions:

Nizza

Meine Hauptmotivation, mir Nizza näher anzuschauen, war der Besuch des Musée Matisse. Wir waren zwar schon ein paar mal durchgefahren und hatten auch einmal angehalten, um in der Altstadt ein Socca zu essen, aber mehr hatten wir noch nicht gesehen. Wir hatten Lust auf mehr. Im Tourist Information, wo wir uns einen Stadtplan besorgt hatten, mussten wir dann leider feststellen, dass das Museum ausgerechnet an dem Tag, der für Nizza reserviert war, geschlossen hatte. Dumm gelaufen…

Aber es blieb ja noch ein Bummel durch die Altstadt, bei dem es auch viel Interessantes zu erkunden gab, z.B. das Rathaus, das Opernhaus, das Gerichtsgebäude und mehrere Kirchen. Ein kurzer Abstecher zu Karl Lagerfeld lohnte sich leider nicht, denn der Laden führte fast ausschließlich Männersachen.

Natürlich durfte auch ein Bummel über die Promenade des Anglais nicht fehlen, von wo aus man das Strandleben von Nizza beobachten konnte.

Nice

My main motivation to take a closer look at Nice was to visit the Matisse Museum. We had already passed through Nice a few times before and once even stopped to eat Socca in the old town, but that was all we had seen. We felt like seeing more. When picking up a street map at the Tourist Information we got aware that the Matisse Museum was closed that very day, that was meant to visit it. Shit happens…

But there was still a stroll through the old town, which offered a lot of interesting things to discover, e.g. the town hall, the opera house, the courthouse and several churches. A short detour to Karl Lagerfeld wasn´t worth it at all, because the shop mainly offered men´s clothing.

Of course a walk along the Promenade des Anglais should not be missing, from where you can watch the beach life of Nizza.

Vence

Nachdem wir das Matisse-Museum in Nizza verpasst hatten, wollten wir uns wenigstens die Chapelle du Rosaire in Vence ansehen. Henri Matisse designte diese Kapelle für die Dominikanerinnen aus Dankbarkeit für die Fürsorge durch Schwester Jacques-Marie, die ihn nach einer schweren Operation gesund pflegte. Matisse führte das gesamte Projekt durch: Er machte die architektonischen Zeichnungen, entwarf Keramikbilder, bunte Glasfenster, Skulpturen, Möbel und sogar Kirchengewänder. Er arbeitete 4 Jahre an diesem Projekt. Der Besuch dieser Kapelle ist sehr beeindruckend und unbedingt zu empfehlen!

Vence

At least we wanted to visit the Chapel of the Rosary in Vence, after we had missed the Matisse Museum in Nizza. Henri Matisse designed this chapel for the Dominican sisters of Vence in gratitude for the cares of Sister Jacques-Marie after a major surgery. Matisse carried out the complete artwork: He made the architectural design, created ceramic panels, stained glass windows, sculptures, furniture and even church vestments. He committed himself to the project entirely for 4 years. I highly recommend to visit this chapel, it´s very impressing!

Der Strand in Cagnes-sur-Mer

Natürlich haben wir außer unseren Pool auch das 28° warme Wasser des Mittelmeeres genossen (ich hatte extra meine Schwimmnudel mitgenommen). Der Strand von Cagnes-sur-Mer war nur ca. 3,5 km von unserem Ferienhaus entfernt. An der Cote d´Azur gibt es fast überall nur Kieselstrände, so dass wir immer einen Beachclub aufsuchten. Hier gab es Sonnenliegen, Schirme, Handtücher, Umkleiden und Duschen. Außerdem konnte man hier kalte Getränke und leckere Snacks bekommen.

The beach in Cagnes-sur-Mer

Of course we not only enjoyed the pool of our house, but the 28° warm water of the Mediterranian Sea as well (I had taken my swimming noodle especially for this purpose). The beach at Cagnes-sur-Mer was only 3,5 km away from our home. There are only pebble beaches at the Côte d´Azur. That´s why we always went to a beach club. There you had sun beds, umbrellas, towels, a changing room and showers. Furthermore you could get cold drinks and tasty snacks there.

Habt ihr nun auch Lust auf Südfrankreich bekommen? Wir fahren auf jeden Fall bald wieder hin! / Are you ready for the south of France now? We will definitely go again soon!

XOXO Reni

Autor:

Ich heiße Irene, werde auch Reni genannt, bin 60+, verheiratet und lebe in Deutschland in der Nähe von Köln. Ich liebe Mode und nähe und stricke seit früher Jugend. Ich verreise gern, treibe Sport, und seit Oktober '15 blogge ich auch.

4 Kommentare zu „URLAUB IN SÜDFRANKREICH TEIL 2 / HOLIDAYS IN THE SOUTH OF FRANCE PART 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.