GROßE LIEBE: PLISSEEROCK GEWICKELT, MIT VOLANT / BIG LOVE: PLEATED SKIRT WRAPPED, WITH RUFFLE

Hallo ihr Lieben,

habe ich schon einmal erwähnt, dass ich Plisseeröcke liebe? ICH LIIIIEBE PLISSEERÖCKE!!!  Aber dieses hübsche Exemplar ist nicht nur ein Plisseerock, sondern auch ein Wickelrock und ein Volantrock – alles gleichzeitig! Wie hätte ich da widerstehen sollen? Da nehme ich sogar in Kauf, dass das gute Stück im unteren Teil Rosa ist! Rosa ist nicht unbedingt mein Ding.

Ich habe den Rock hier mit einem weißen, schulterfreien Shirt, schwarzen Schlappen, einem schwarzen Einkaufsnetz und einer schwarzen Sonnenbrille kombiniert. OmG, ich bin verliebt!!!

 

Hi my lovelies,

have I ever mentioned that I love pleated skirts? I LOOOOVE PLEATED SKIRTS!!! But this pretty one isn´t only a pleated skirt, it´s also a wrapped skirt and a ruffled skirt – all in one! How should I resist? I even accept that this lovely piece has got a pink section at the bottom. Pink is not necessarily my cup of tea.

Here I combined the skirt with a white off-shoulder shirt, black slip-ons, a black netbag and black shades. OmG, I´m in love!!!

 

DSC_0018

DSC_0017

DSC_0015

DSC_0013

DSC_0004

Ich bin gespannt, wie ihr ihn findet! / I´m curious how you like it!

XOXO Reni

 

Posted on LOOKBOOK

INS NETZ GEGANGEN / CAUGHT IN THE NET

Hallo ihr Lieben,

heute stehen die Zeichen auf Blau und Türkis. Dieses Kleid ist ideal für warme Sommertage. Das liegt nicht nur am leichten Stoff, ein Viskosekrepp. Nein, die kleinen Volants an den Ärmeln und dem Rockteil und die süßen Tasseln am Ausschnitt und in der Taille rufen ebenfalls Sommer. Das Blautürkis des kleinen Blumenmusters wiederholt sich im Einkaufsnetz, einem zur Zeit total angesagten Accessoire. Meine blauen Wildleder-Loafer und die silberne Kette mit türkisen Steinen passen ideal zu diesem Sommerlook! Gefällt er euch auch?

 

Hi lovelies,

today it´s all about blue and turquoise. This dress is perfect for hot summer days. That´s not just because of the light fabric, a viscous crepe. No, it´s also the little ruffles on the sleeves and on the skirt part and the sweet tassels at the neck line and the waist that call summer. The blue turquoise of the little flower pattern is repeating in the shopping net, a very up to date accessory. My blue suede loafers and the silver necklace with turquoise stones match perfectly with this summer look. Do you like it too?

 

DSC_0098

DSC_0111

DSC_0120

DSC_0110

 

Ich freue mich auf euer Feedback! / I´m looking forward to your feedback!

XOXO RENI

 

Posted on LOOKBOOK

ALLES GELB / ALL YELLOW

Hallo ihr Lieben,

wenn ich eine Farbe mit Frühling verbinde, dann ist es Gelb! Ich möchte fast sagen, Gelb ist meine absolute Lieblingsfarbe. Mir stehen am besten warme Gelbtöne wie Sonnengelb oder Senfgelb. Als ich vorigen Sommer in Binz auf Rügen war, erspähte ich in einem Schmuckgeschäft eine Bernsteinkette, die mir supergut gefiel. Das ist besonders erwähnenswert, denn ich war schon oft in Gegenden, die bekannt sind für Bernstein, aber ich habe noch nie ein Teil gesehen, das mir gefiel. Alles sah immer so omahaft aus! Aber diese Kette hatte es mir angetan! Mein Schatz ließ es sich daher nicht nehmen, mir diese Kette zu kaufen. Als ich zu Hause war, stellte ich fest, dass ich kaum etwas Passendes zu der Kette im Schrank hatte. Umso erfreuter war ich, als mir dieses Kleid über den Weg lief. Ein passendes Gürteltäschchen gesellte sich auch noch dazu und zusammen mit meinen gelben Chucks entstand dieser Alles-Gelb-Look, in den ich ganz verliebt bin und der laut ´Frühling` ruft. Hört ihr das auch?

 

Hi my lovelies,

when I associate spring with a colour, it´s definitely yellow! I almost tend to say that yellow is my very favourite colour. Especially the warm shades of yellow like sun yellow and mustard yellow suit me best. When I visited Binz on the island Rugen last summer I discovered an amber necklace in a shop window, which I extremely liked. This has to be especially mentioned, because I´ve been to many areas which are known for amber, but I´ve never ever seen a piece I liked. Everything looked frumpy! But this necklace did it to me! So my sweetheart insisted to buy me the necklace. When we were back home I could hardly find anything in my closet that matched the necklace. I was all the more pleased when I ran into this dress and shortly after I found a matching waist bag. In combination with my yellow chucks this all-yellow-look was complete. I´m totally in love with it. Do you also hear it shout ´spring`?

 

DSC_3651

DSC_3665DSC_3654DSC_3661DSC_3658

Was ist eure Frühlingsfarbe? / What´s your spring colour?

XOXO Reni

 

Posted on LOOKBOOK

BLAU UND WEIß ZUM GEBURTSTAG / BLUE AND WHITE FOR MY BIRTHDAY

Hallo ihr Lieben,

dieses blaue Top ist zwar ziemlich reduziert gearbeitet, jedoch ist es durch seine ungewöhnliche Länge und die Asymmetrie (hinten länger als vorne) trotzdem ein Hingucker. Es ist bis zur Hüfte gefüttert, unten ist es durchsichtig. Wenn man es von hinten sieht, hat es etwas Frackähnliches, findet ihr nicht? Ich dachte zu Dunkelblau passt am besten Weiß. Daher habe ich zum Top eine weiße Zigarettenhose, meine weißen Slipper mit Schleifendetail und ein weißes Schultertäschchen kombiniert. Das war mein diesjähriges Geburtstagsoutfit. Gefällt´s euch?

 

Hi my lovelies,

this blue top has got quite a reduced cut, but its extraordinary length and the asymmetric seam (the back is longer than the front) make it an eyecatcher anyway. The lining ends at the hips, below the hips it´s transparent. When you see it from behind, it has something of a tail coat, hasn´t it? I thought navy blue goes best with white. This is why I´m wearing white cigarette pants, my white slippers with a bow detail and a little white shoulder bag with it. This was my birthday look for this year. Do you like it?

 

DSC_3742

DSC_3740

DSC_3726

DSC_3737

DSC_3735

DSC_3730

Nun bin ich gespannt auf euer Feedback! / Now I´m curious about your feedback!

XOXO Reni

 

Posted on LOOKBOOK

 

ITALIENISCHE TAGE: ROM, SORRENT, AMALFIKÜSTE / ITALIAN DAYS: ROME, SORRENTO, AMALFI COAST

Hallo meine Lieben,

hier kommt nun endlich – mit reichlich Verspätung – der Bericht meiner Italienreise, die ich im März unternommen habe. (Einige Bilder habe ich ja bereits auf Instagram gepostet.) Von Düsseldorf aus brachte uns der Flieger nach Rom, wo wir wir Nacht blieben. Obwohl ich vorher schon dreimal in Rom war, habe ich es bisher noch nie geschafft, in den Petersdom zu gelangen. Die lange, lange Warteschlange war immer zu abschreckend. Doch dieses Mal musste es dann doch mal sein. Obwohl es regnete und viel kälter war, als wir es für Mitte März gehofft hatten, stellten wir uns an. Wegen der Sicherheitskontrollen, die vor dem Eingang stattfanden, ging es nur im Schneckentempo voran. Gott sei Dank hörte es wenigstens irgendwann auf zu regnen. Nach ca. 1,5 Stunden hatten wir es endlich geschafft und wurden nicht enttäuscht:

 

Hi my lovelies,

finally – with quite a delay – I come along with the post about my trip to Italy, which we took in March. (I´ve already posted some of the pictures on Instagram.) The plane took us from Düsseldorf to Rome where we stayed for one night. Although I have already been in Rome three times before, I haven´t managed yet to get into St Peter´s Basilica. The long, long queue always scared me off. But this time we definitely wanted to get in. Although it was raining and much colder than we had hoped it would be in  the mid of March, we lined up. Because of the security controls in front of the entrance  we only proceeded at a snail´s pace. Fortunately it stopped raining after an hour. After 1,5 hours we finally made it and we were not disappointed:

 

20180312_100046

Schlange stehen im Regen / Queuing up in the rain

 

20180312_111852

Den wertvollen Marmorboden durften wir nicht betreten, / We were not allowed to step on the precious marble floor.

 

20180312_112603

Die Pietá von Michelangelo / The Pietá by Michelangelo

 

20180312_114430

Der einbalsamierte Leichnam des Papstes Innozenz XI. / The embalmed corps of Pope Innocent XI

 

20180312_113847

Die Kuppel von innen / The dome from inside

 

20180312_114036

Der Altar / The altar

 

20180312_120023

Wachablösung der Schweizer Garde / Changing of the Swiss Guard

 

20180312_120414

Der Obelisk / The Obelisk

 

Von Rom fuhren wir mit dem Bus weiter nach Sorrent, wo wir für für eine Woche Quartier bezogen, um von dort aus die Umgebung zu erkunden. Sorrent liegt auf einer Halbinsel in der Bucht von Neapel. Das Stadtzentrum liegt auf den Klippen und bietet einen wunderschönen Blick auf das Meer und den Hafen. Sorrent hat ca. 16500 Einwohner. Im  historischen Zentrum der Stadt findet man zahllose Cafés und Geschäfte. Die Piazza Tasso und die Chiesa di San Francesco, eine Kirche aus dem 14. Jhdt., sind besonders zu erwähnen. Sorrent ist der ideale Ausgangspunkt für Exkursionen nach Neapel, die Insel Capri, Pompeji, den Vesuv und natürlich die wunderschöne Amalfiküste.

Auf unserer Liste standen Amalfiküste, Neapel, Vesuv und Pompeji. Die letzten drei Ziele fielen leider aus, da uns ein Virus heimsuchte und wir 3 Tage im Hotel und dessen näherer Umgebung verbrachten. Den Vesuv sahen wir leider nur aus der Ferne:

 

From Rome a bus took us to Sorrento, our base for a week, from where we explored the area. Sorrento is situated on a peninsula in the bay of Naples. The city centre  rises on the cliffs and offers a lovely view at the sea and the harbour. Sorrento has got about 16500 inhabitants. In the historic centre you find lots of cafés and shops. The Piazza Tasso and the church Chiesa di San Francesca from the 14th century have to be especially mentioned. Sorrento is the ideal starting point for excursions to Naples, the isle of Capri, Pompeji, the Vesuvius and  of course the beautiful Amalfi coast.

We had the Amalfi coast, Naples, the Vesuvius and Pompeji on our list. Unfortunately the last three destinations had to be cancelled because of a virus which infected us. And so we had to stay in and near our hotel for 3 days. We only saw the Vesuvio from the distance:

 

20180314_154400

Der Vesuv / The Vesuvio

 

Aber die Amalfiküste konnten wir zumindest erkunden:

 

But at least be could explore the Amalfi coast:

 

20180313_093804

Zu unserem Hoteleingang führte ein langer, wunderschöner  Tunnel durch den Felsen! / We had to pass a long beautiful tunnel through the rock to get into our hotel!

 

20180313_091813

Auf der Rückseite des Hotels konnten wir den beeindruckenden Felsen vom Balkon aus sehen. / At the back of our hotel we saw the impressive rock from our balcony.

 

20180313_094014

In Sorrent wuchsen die Orangen entlang der Straße! / In Sorrento the oranges grew along the street!

 

20180314_092438

Chiesa di San Francesco in Sorrent / Chiesa di San Francesco in Sorrento

 

20180313_104046

Blick vom Zentrum auf das Hafengelände von Sorrent / View from the centre on Sorrento harbour

 

DSC_3486

Der Hafen von Sorrent / Sorrento harbour

 

Auf unserer Bustour von Sorrent entlang der Küste nach Amalfi saßen wir zufällig auf der richtigen Seite, so dass wir nicht nur während der Fotostopps, sondern auch während der Fahrt Bilder machen konnten. Glück muss man haben! Manchmal ging es so steil hinunter, dass ich die Luft anhalten musste! Aber diese Strecke war nicht nur deshalb atemberaubend, wie die Bilder zeigen:

 

On our bus trip from Sorrento along the coast to Amalfi we happened to sit on the right side. So we couldn´t only take photos during our stopps, but also while driving. Lucky us! Sometimes it went down so steeply that I stopped breathing! But this route wasn´t only breathtaking for this reason, as you can see in the pictures:

 

20180314_110537

Die wunderschöne Amalfiküste / Beautiful Amalfi Coast

 

20180314_111023

Fotostopp an der Amalfiküste / Photo stop at the Amalfi Coast

 

DSC_3502

Naomi Campbell feierte hier ihren 49. Geburtstag. / Naomi Campbell celebrated her 49th birthday here.

 

DSC_3539

Villa an der Amalfiküste / Villa at the Amalfi Coast

 

20180318_110833

Das wunderschöne Positano / Lovely Positano

 

20180318_110602

Positano von der anderen Seite / Positano from the opposite side

 

20180318_105818

Blick zurück auf Positano / View back to Positano

 

20180318_111116

Küste bei Amalfi / Coast line near Amalfi

 

20180318_112138

Amalfiküste / Amalfi Coast

 

20180314_125107

Küste bei Amalfi / Coast line near Amalfi

 

20180318_105013

Küste bei Amalfi / Coast line near Amalfi

 

20180314_132425

Amalfi

 

20180314_133558

Kathedrale Sant´Andrea, Amalfi / Cathedral Sant´Andrea, Amalfi

 

20180314_135203

Amalfi Zentrum / Amalfi centre

 

20180314_140059

Amalfi Zentrum / Amalfi centre

 

20180314_141753

Amalfi Küstenstraße / Amalfi coast road

 

Überall in der Gegend um Sorrent findet man Zitronenplantagen. Wir besichtigten ebenfalls eine und hatten Gelegenheit, die hiesigen Produkte zu verköstigen wie Limonchello, Marmeladen, Olivenöle usw.

 

All about the area of Sorrento you find lemon plantations. We also visited one and had the opportunity to try local products such as Limonchello, marmelades, olive oils etc..

 

20180314_165652

Olivenbäume / Olive trees

 

 

Auf dem Rückweg von Sorrent nach Rom blieben wir noch eine Nacht in Rom und besuchten die antiken Stätten und einige andere Sehenswürdigkeiten:

 

On our way back from Sorrento to Rome we stayed another night in Rome and visited ancient Rome and some other points of interest:

 

20180319_132801

Kolosseum / Colosseum

 

20180319_132908

Konstantinbogen / Constantine Arch

 

20180319_131246

Palatin / Palatine Hill

 

20180319_141928

Forum Romanum /

 

20180319_153526

Trevibrunnen / Trevi Fountain

 

20180319_140239

Kapitol, einer der 7 Hügel Roms / Capitole, one of Rome´s 7 hills

 

20180319_170110

´Spanische` Treppe / ´Spanish` Steps

 

Obwohl wir nicht alles gesehen haben, was wir vor hatten, war dies eine wunderschöne Reise, die ich sehr empfehlen kann. Ein kleiner Tipp zum Schluss: Beim nächsten Mal würde ich frühestens Mitte April hierhin fahren, denn es war Mitte März noch recht kühl (12-15 °C) und unbeständig!

 

Althhough we couldn´t see everything we wanted, this journey was beautiful and I can highly recommend it. Finally a litle tip of mine: Don´t go there before mid of April because in the mid of March it was still too cool (12-15 °C) and  unstable! 

 

XOXO Reni

GLENCHECKANZUG – EINE GUTE INVESTITION / GLENCHECK SUIT – A GOOD INVESTMENT

Hallo meine Lieben,

einen Anzug hat wohl jede Frau im Schrank. Anzüge findet man zwar hauptsächlich in der Businessmode, aber auch in der Freizeit ist ein solches Stück vielseitig einsetzbar. Denn man muss ihn nicht immer komplett tragen, sondern man kann auch die Jacke mit einer anderen Hose, einem Rock oder einem Kleid kombinieren. Dasselbe gilt  für die Hose. Sie kann man z.B. mit einer Lederjacke, einer Bomberjacke, einem Trenchcoat oder einem Cardigan tragen. Ihr seht, aus einem Anzug lassen sich eine Vielzahl von Looks kreieren, und wenn ihr noch keinen habt, könntet ihr ja mal überlegen, ob sich diese Anschaffung nicht auch für euch lohnt.

Ich jedenfalls bin glücklich, dass ich mich zum Kauf meines Glencheckanzuges entschlossen habe und ich habe ihn auch schon oft getragen. Glencheck ist ein Karomuster, das aus den schottischen Highlands kommt, genauer gesagt aus der Gegend um Urquhart Castle am Loch Ness. Dieses traditionelle Muster ist zeitlos aktuell, so dass ich noch lange Freude an meinem Anzug haben werde. Er ist eine gute Investition!

 

Hi my lovelies,

I guess every woman has got a suit in her wardrobe. Suits are mainly found in business looks, but also in your free time it´s very versatile. You needn´t always wear the two pieces, but you can combine the jacket with other trousers, with skirts or with dresses. It´s the same with the pants. You can wear them for example with a leather jacket, a bomber jacket, a trench coat or a cardigan. You see, you can create a wide range of looks from one suit. And if you haven´t got one yet, you might perhaps consider whether the purchase is worthwhile for you.

As far as I´m concerned, I´m very happy about the decision of buying this Glencheck suit, and I have already worn it quite a few times. Glencheck is a checked pattern which comes from the Scottish Highlands, to be more precise from the area of Urquhart Castle at Loch Ness. This traditional pattern is timeless up to date so that I will enjoy my suit for a long time. It´s a good investment!

 

DSC_3616

DSC_3617

DSC_3620

DSC_3625

DSC_3632

DSC_3634

DSC_3638

DSC_3639

Wie findet ihr meinen Glencheckanzug? Habt ihr auch einen Anzug? / How do you like my Glencheck suit? Have you got a suit, too?

 

XOXO Reni

 

Posted on LOOKBOOK

TRENCH IS TREND

Ein Trenchcoat ist der ideale Begleiter durch das Jahr. Zumindest in unseren Breiten. Besonders jetzt im Frühjahr und im Herbst kann man auf ihn bauen. Aber auch an kühlen oder regnerischen Sommertagen, oder wenn der Winter sich von seiner milderen Seite zeigt, ist er der perfekte Wetterschutz.

Der Trenchcoat wurde in England für die britische Armee erfunden und besteht aus Gabardine, einem wasserabweisenden Stoff, oder aus Popeline. Ein klassischer Trench ist doppelreihig geknöpft, hat breite Revers, die hoch geschlossen werden können, Schulter- und Ärmelriegel, Vorder- und Rückenpasse mit Koller, einen Gürtel mit Schnalle und ist hinten geschlitzt.

Heute tragen auch die Damen Trenchcoats. Diese sind manchmal auch einreihig und haben modische Details. Meiner hat zum Beispiel einen rot-weißen Streifen auf den Ärmeln, die den Mantel besonders machen und einen Blickfang darstellen. Ich trage dazu Kickflare Jeans mit offenem Saum, ein weißes Shirt mit USA-Logo, eine rote Crossover-Tasche und spitze, hellbraune Pumps mit Kittenheels.

 

A trench coat is the perfect companion through the year. At least in our climes it is. Especially now in the spring time you can count on it. But also on cool and rainy summer days, or when the winter shows its gentle face, it´s a perfect weatherproof.

The trench coat was invented in England for the British army, and it´s made of gabardine, a waterproof fabric, or of poplin. A classic trench is double-buttoned, it has got a wide lapel, which can be closed up to the neck, shoulder- and sleeve-straps, yokes with coller in the back and the front, a belt with a buckle and a slit in the back.

Nowadays the ladies wear trenchs, too. Sometimes they are single-buttoned and have fashionable details. Mine has got a red and white stripe on its sleeves, which make the coat special and which are an eyecatcher. I´m wearing kick-flare jeans with an open seam with it, a white shirt with USA-logo, a red crossover bag and brown pointed pumps with kitten heels.

DSC_3667

DSC_3670

DSC_3675

DSC_3677

DSC_3679

DSC_3689

Wie gefällt euch mein Trenchcoat? Ich bin gespannt auf euer Feedback! / How do you like my trench coat? I´m looking forward to your feedback!

XOXO Reni

 

Posted on LOOKBOOK