BLAU, BLAU, BLAU SIND ALLE MEINE KLEIDER / BLUE, BLUE, BLUE ARE ALL MY DRESSES

Na ja, nicht wirklich alle! / Well, actually not all!

 

20180624_201648

 

Hallo meine Lieben, 

bevor ich nach Griechenland gefahren bin, habe ich festgestellt, dass ich ein richtig luftiges Kleid brauche. Es sollte aber eins sein, das ich auch citytauglich stylen kann. Als mir dieses hier begegnete, war meine Entscheidung sofort gefällt. Es hat Spaghetti-Träger (was ja für einen Urlaub im Süden nicht schadet), aber mit einem T-Shirt darunter oder einer Jeansjacke drüber kann ich es auch bei Temperaturen unter 30 Grad tragen. Dass das Kleid mal wieder blau ist, ist mir erst hinterher bewusst geworden. Man könnte meinen, dass ich eine Vorliebe für Blau habe. Tatsache ist, dass ich Blau sehr gerne mag (wie auch vergangene Blogposts zeigen), dass ich aber auch noch einige andere Lieblingsfarben habe.

Mit meiner Vorliebe für Blau stehe ich nicht alleine da! Als ich früher im Kunstunterricht mit meinen Schülern über Farben gesprochen habe, stellte sich heraus, dass Blau mit Abstand deren Lieblingsfarbe war. Und tatsächlich ist es auch die Lieblingsfarbe der meisten Deutschen. Blau ist eine der 3 Grundfarben. Es wirkt kühl und beruhigend. Blau ist auch das Meer und der Himmel. Daher mag es wohl kommen, dass dieser Farbe ein Hauch von Ferne und Sehnsucht anhaftet. Somit ist sie doch perfekt für ein Urlaubskleid, oder?

 

Hi my lovelies,

before I went to Greece I realized that I need a really summery dress. It was supposed to be one that can easily be transformed into a citylook. When I ran into this one, I took my choice immediately. It has got spaghetti straps (what isn´t bad for holidays in the south), but with a T-shirt underneath or a jeans jacket over it, I can wear it at temperatures under 30 °C too. I only realized later, that the dress is blue again. It appears as if I have got a preference for blue. Actually I like blue very much (which becomes obvious in my previous blog posts), but I have a couple of other favourite colours, too.

I´m not alone with my preference for blue! When I talked about colours in art lessons with my students some years ago, it turned out that blue was the favourite colour of most of them. And actually it is the favourite colour of most Germans, too. Blue looks cool and soothing. The sea and the sky are blue, too. Blue is connected with a spirit of distant shores and yearning. That´s why it´s the perfect colour for a holiday dress, isn´t it?

 

DSC_0063DSC_0082DSC_0088.JPGDSC_0077.JPG

DSC_0062DSC_0065

 

Wie findet ihr die Farbe Blau? Ist sie auch eure Lieblingsfarbe? / What do you think about blue? Is it your favourite colour, too?

XOXO Reni

 

Posted on Lookbook

 

LINDOS, RHODOS: FERIEN IM PARADIES / LINDOS, RHODES: HOLIDAYS IN PARADISE

Hallo ihr Lieben,

früher bin ich sehr häufig nach Griechenland in den Urlaub gefahren. Ich schätze, dass ich mindestens schon ca. 15 mal dort war. Festland, Chalkidiki, Peloponnes und natürlich die Inseln. Was mich immer wieder dort hin gezogen hat? Die Kultur, die gastfreundlichen Menschen, das herrlich klare Meer, das besondere Licht, das wunderbare Wetter, die Musik, das Essen… Wer Griechenland kennt, weiß, wovon ich rede! Früher war ich mit Rucksack und Zelt unterwegs – ohne vorher etwas zu buchen, und bin von Ort zu Ort getrampt. Ich bin mit Bahn und Fähre nach Griechenland gelangt, von Brindisi in Italien nach Igomeniza oder Patras. Zweimal bin ich auch schon mit dem Auto nach Kavala gefahren und dann mit der Fähre nach Thassos übergesetzt. Später bin ich immer geflogen. 1989 war ich zum ersten Mal auf Kreta, lange bevor der Touristenrummel einsetzte. Da war Malia noch ein Dörfchen mit einem Campingplatz, sonst nichts. Früher hat man in den Tavernen noch in die Töpfe geschaut, um sich etwas auszusuchen. In den Geschäften bekam man einen Tee angeboten und kam mit den Menschen ins Gespräch. Später wurde Griechenland immer touristischer und man musste suchen, um noch das alte Flair zu erleben. Aber man findet es auch heute noch.

Als ich älter wurde, wollte ich dann auch etwas mehr von der Welt sehen und Griechenland ist etwas in Vergessenheit geraten. Ich wollte nun auch andere Länder und Städte erkunden und deren Menschen kennen lernen.

Mittlerweile habe ich fast alles gesehen, was auf meiner to visit-Liste steht (Hawaii fehlt noch!) und daher war es an der Zeit, mal wieder nach Griechenland zu fahren. Wir entschieden uns für Rhodos. Ich war vorher schon 2 mal dort und habe die Insel bereits ganz gut kennen gelernt. Daher sollte es dieses Mal ein ruhiger Strandurlaub werden. Besonders gut hatte mir damals der Ort Lindos gefallen und wurde deshalb unser diesjähriges Ziel. Heute, wo langsam die Knochen anfangen zu schmerzen, sind die Ansprüche allerdings etwas gestiegen. Da will ich im Urlaub bequem und ruhig schlafen, gut essen und mich in einer ansprechenden Umgebung aufhalten. Mit unserem Hotel – 1,5 km von Lindos entfernt – haben wir absolut die richtige Wahl getroffen. Es war das schönste Hotel, in dem ich mich jemals aufgehalten habe, einfach wie im Paradies!

Aber seht doch selbst:

 

 

Hi my lovelies,

in the past I spent very many holidays in Greece. I suppose I´ve been there at least 15 times before. Mainland, Chalkidiki, Peloponnese, and of course the isles. What pulled me there all the time? The culture, the hospitable people, the clear blue sea, the beautiful weathr, the music, the food… Those of you who know Greece know what I´m talking about! In the past I travelled with a backpack and a tent without booking anything in advance, and I hitch-hiked from one place to another. I got to Greece by train and ferry from Brindisi in Italy to Igoumenitsa or Patras. Twice I travelled by car to Kavala and then took the ferry to Thassos. Later I always got to Greece by plane. In 1989 I visited Crete for the first time, that was long before it became this touristy. Malia still was a little village with nothing but a campside these days. For making your choice in the taverns I used to go into the kitchen for a look into the pots and pans. In the shops I was offered a tea and I had a talk with the people there. Later on Greece became more and more touristy, and you had to search a bit for the old flair. But you can still find it today.

When I grew older I wanted to travel the world and I almost forgot about Greece. I wanted to explore other countries and cities and meet the people there.

Meanwhile I have seen almost everything on my to-visit-list (Hawaii is still missing), and so the time was right for Greece again. We decided to go to Rhodes. I´ve already visited Rhodes twice before and know the isle quite well. That´s why it was supposed to be a quiet beach holiday this time. I especially liked the village of Lindos before, and so we decided to go there this time. But as the old bones start aching meanwhile, the demands are rising a bit. Now we prefer to sleep in a quiet place and comfortable bed, eat and drink good and spend our time in an appealing environment. Our hotel – 1,5 km from Lindos village – absolutely was the right choice. It was the most beautiful hotel I´ve ever stayed at. Simply like in paradise!

But convince yourself:

 

Das Zimmer / The room:

20180621_125036

20180621_124830

 

Die Aussicht / The view:

20180621_164406

20180621_124927

20180621_124937

20180628_201607

 

Das Hotel Interieur / The hotel interior:

20180622_195129

20180621_182901

20180622_195156

20180623_195114

20180623_200911

20180623_200931

20180629_130937

 

Die Hotel-Anlage / The hotel complex:

20180623_200830

20180623_193430

20180621_151945

20180621_152012

20180621_152100

20180623_193825

20180621_151712

20180622_204122

20180623_155308

20180623_194208

20180623_193923

20180621_143540

20180628_194323

20180628_194402

 

Der Ort Lindos / The village of Lindos:

20180624_201507

20180629_131256

20180624_203414

20180624_203247

20180624_201654

20180624_205306

20180624_205854

 

Nun versteht ihr sicher, dass ich mich wie im Paradies gefühlt habe! / Now you surely understand that I almost felt in paradise!   

 

XOXO Reni

GELBER BLICKFANG / YELLOW EYECATCHER

Hallo ihr Lieben,

wie kann man ein farbiges Accessoire besser in Scene setzen als mit einem schwarzen Outfit? Denn Schwarz bringt jede Farbe zum Leuchten! Und diese hübsche gelbe Tasche hat es doch nun wirklich verdient, dass man sie einmal in den Mittelpunkt stellt, findet ihr nicht? Gelb ist eine meiner liebsten Lieblingsfarben, und daher ist es nicht verwunderlich, dass ich nicht widerstehen konnte, als ich das gute Stück sah. Besonders gut gefallen mir das Schleifendetail und die kleinen Nieten:

 

Hi my lovelies,

can you set a coloured accessory better into scene than with a black outfit? Black makes every colour shine, you know! And this beautiful yellow bag absolutely deserves being put in the center, don´t you think so? Yellow is one of my dearest favourite colours, and so it´s no surprise that I couldn´t resist when I saw this beauty. I especially like the bow detail and the little studs:

 

DSC_0019

Ich trage zur Tasche mein schwarzes Plisseekleid und meine schwarzen Mules, die – passend zur Tasche –  auch ein Schleifendetail besitzen:

 

With the bag I´m wearing my black pleated dress and black mules , which have got a bow detail, too – matching with the bag:

 

DSC_0022

DSC_0017

DSC_0032

 

Gefällt euch mein Look? Ich freue mich auf euer Feedback! / Do you like my look?

I´m looking forward to your feedback!

XOXO Reni

 

Posted on LOOKBOOK

 

NEUENTDECKUNG MARINEBLAU / NEW DISCOVERY NAVY BLUE

Hallo liebe Leute,

seit einiger Zeit habe ich die Farbe Marineblau für mich entdeckt. Ich finde, sie bildet einen schönen Kontrast zu meinen Haaren und ist nicht ganz so formell wie Schwarz. Besonders schön finde ich Marineblau in Kombination mit Türkis.

Dieses marineblaue Kleid hat einen ziemlich reduzierten Schnitt, aber punktet mit einer Besonderheit: Es hat ein Rockteil aus Chiffon, das neckisch im Wind wehen kann, wie man unten sieht. Um die sommerliche Note des Kleides zu betonen, habe ich eine türkisfarbene Kette und eine ebensolche Netztasche dazu kombiniert. Meine weißen Slipper mit der süßen Schleife dürfen natürlich auch nicht fehlen!

 

Hi dear guys,

not too long ago I discoverd the colour navy blue for myself. I think it’s a nice contrast with my hair and it´s not as formal as black.  I especially like navy blue in combination with turquoise.

This navy blue dress has quite a reduced cut, but it scores with a special feature: It has got a skirt part made of chiffon, which can playfully blow in the wind, as you can see below. To emphasize the summerly note of the dress I combined a turquoise necklace with it and a net bag of the same colour. Of course my white slippers with their cute bow detail should not be missing!

 

DSC_0135

DSC_0135 - Kopie

DSC_0142

 

Nun freue ich mich auf euer Feedback! / Now I´m looking forward to your feedback!

 

Posted on LOOKBOOK

 

BEERE KLEID – EINE TRANSFORMATION / BERRY DRESS – A TANSFORMATION

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder etwas Selbst-Genähtes für euch. Dieses Kleid war ursprünglich ein Zweiteiler, den ich vor ca. 3 Jahren einmal genäht und auch schon einmal gepostet habe. Er fristete bislang ein Schattendasein in meinem Schrank, bis ich nun auf die Idee kam, ein Kleid daraus zu machen. Seitdem ist es eins meiner absoluten Lieblinge.

Den Schnitt habe ich selbst gemacht, wie fast immer. Das Kleid ist aus Viskosejersey und fühlt sich wunderbar leicht und weich auf der Haut an. Es knittert nicht, und man braucht es nach der Wäsche nicht zu bügeln. Mit anderen Worten: Das ideale Kofferkleid. Daher darf es auch demnächst mit nach Griechenland fahren!

Ich trage es hier mit schwarzen Espadrilles und einer Ethnokette. Ein schwarzes Einkaufsnetz, ein schwarzer Bastgürtel und meine Cat-Eye-Sonnenbrille machen den Look perfekt.

 

Hi my lovelies,

today I´m coming along with a self made item once again. This dress originally was a two-piece, which I made about 3 years ago and which I already posted long ago. Ever since it has led a shadow existence in my closet, until now I had the idea of making a dress of it. Now it became one of my special favoutites. 

I made the pattern myself, as I normally do. The dress is of a viscose jersey and feels wonderfully light and soft on the skin. It doesn´t wrincle and and there´s no need to iron it after washing. With other words: The perfect travel dress. That´s why it may accompany me to Greece soon!

Here I´m wearing it with black espadrilles and an ethnic necklace. A black netbag, a black raffia belt and my cat eye shades complete the look. 

 

Vorher: / Before: 

 

Nachher: / After:

DSC_0055

DSC_0041

DSC_0057

 

DSC_0048

Wie gefällt euch mein Reisebegleiter! / How do you like my traveling companion?

XOXO Reni

 

Posted on LOOKBOOK

GROßE LIEBE: PLISSEEROCK GEWICKELT, MIT VOLANT / BIG LOVE: PLEATED SKIRT WRAPPED, WITH RUFFLE

Hallo ihr Lieben,

habe ich schon einmal erwähnt, dass ich Plisseeröcke liebe? ICH LIIIIEBE PLISSEERÖCKE!!!  Aber dieses hübsche Exemplar ist nicht nur ein Plisseerock, sondern auch ein Wickelrock und ein Volantrock – alles gleichzeitig! Wie hätte ich da widerstehen sollen? Da nehme ich sogar in Kauf, dass das gute Stück im unteren Teil Rosa ist! Rosa ist nicht unbedingt mein Ding.

Ich habe den Rock hier mit einem weißen, schulterfreien Shirt, schwarzen Schlappen, einem schwarzen Einkaufsnetz und einer schwarzen Sonnenbrille kombiniert. OmG, ich bin verliebt!!!

 

Hi my lovelies,

have I ever mentioned that I love pleated skirts? I LOOOOVE PLEATED SKIRTS!!! But this pretty one isn´t only a pleated skirt, it´s also a wrapped skirt and a ruffled skirt – all in one! How should I resist? I even accept that this lovely piece has got a pink section at the bottom. Pink is not necessarily my cup of tea.

Here I combined the skirt with a white off-shoulder shirt, black slip-ons, a black netbag and black shades. OmG, I´m in love!!!

 

DSC_0018

DSC_0017

DSC_0015

DSC_0013

DSC_0004

Ich bin gespannt, wie ihr ihn findet! / I´m curious how you like it!

XOXO Reni

 

Posted on LOOKBOOK

INS NETZ GEGANGEN / CAUGHT IN THE NET

Hallo ihr Lieben,

heute stehen die Zeichen auf Blau und Türkis. Dieses Kleid ist ideal für warme Sommertage. Das liegt nicht nur am leichten Stoff, ein Viskosekrepp. Nein, die kleinen Volants an den Ärmeln und dem Rockteil und die süßen Tasseln am Ausschnitt und in der Taille rufen ebenfalls Sommer. Das Blautürkis des kleinen Blumenmusters wiederholt sich im Einkaufsnetz, einem zur Zeit total angesagten Accessoire. Meine blauen Wildleder-Loafer und die silberne Kette mit türkisen Steinen passen ideal zu diesem Sommerlook! Gefällt er euch auch?

 

Hi lovelies,

today it´s all about blue and turquoise. This dress is perfect for hot summer days. That´s not just because of the light fabric, a viscous crepe. No, it´s also the little ruffles on the sleeves and on the skirt part and the sweet tassels at the neck line and the waist that call summer. The blue turquoise of the little flower pattern is repeating in the shopping net, a very up to date accessory. My blue suede loafers and the silver necklace with turquoise stones match perfectly with this summer look. Do you like it too?

 

DSC_0098

DSC_0111

DSC_0120

DSC_0110

 

Ich freue mich auf euer Feedback! / I´m looking forward to your feedback!

XOXO RENI

 

Posted on LOOKBOOK