ITALIENISCHE TAGE: ROM, SORRENT, AMALFIKÜSTE / ITALIAN DAYS: ROME, SORRENTO, AMALFI COAST

Hallo meine Lieben,

hier kommt nun endlich – mit reichlich Verspätung – der Bericht meiner Italienreise, die ich im März unternommen habe. (Einige Bilder habe ich ja bereits auf Instagram gepostet.) Von Düsseldorf aus brachte uns der Flieger nach Rom, wo wir wir Nacht blieben. Obwohl ich vorher schon dreimal in Rom war, habe ich es bisher noch nie geschafft, in den Petersdom zu gelangen. Die lange, lange Warteschlange war immer zu abschreckend. Doch dieses Mal musste es dann doch mal sein. Obwohl es regnete und viel kälter war, als wir es für Mitte März gehofft hatten, stellten wir uns an. Wegen der Sicherheitskontrollen, die vor dem Eingang stattfanden, ging es nur im Schneckentempo voran. Gott sei Dank hörte es wenigstens irgendwann auf zu regnen. Nach ca. 1,5 Stunden hatten wir es endlich geschafft und wurden nicht enttäuscht:

 

Hi my lovelies,

finally – with quite a delay – I come along with the post about my trip to Italy, which we took in March. (I´ve already posted some of the pictures on Instagram.) The plane took us from Düsseldorf to Rome where we stayed for one night. Although I have already been in Rome three times before, I haven´t managed yet to get into St Peter´s Basilica. The long, long queue always scared me off. But this time we definitely wanted to get in. Although it was raining and much colder than we had hoped it would be in  the mid of March, we lined up. Because of the security controls in front of the entrance  we only proceeded at a snail´s pace. Fortunately it stopped raining after an hour. After 1,5 hours we finally made it and we were not disappointed:

 

20180312_100046

Schlange stehen im Regen / Queuing up in the rain

 

20180312_111852

Den wertvollen Marmorboden durften wir nicht betreten, / We were not allowed to step on the precious marble floor.

 

20180312_112603

Die Pietá von Michelangelo / The Pietá by Michelangelo

 

20180312_114430

Der einbalsamierte Leichnam des Papstes Innozenz XI. / The embalmed corps of Pope Innocent XI

 

20180312_113847

Die Kuppel von innen / The dome from inside

 

20180312_114036

Der Altar / The altar

 

20180312_120023

Wachablösung der Schweizer Garde / Changing of the Swiss Guard

 

20180312_120414

Der Obelisk / The Obelisk

 

Von Rom fuhren wir mit dem Bus weiter nach Sorrent, wo wir für für eine Woche Quartier bezogen, um von dort aus die Umgebung zu erkunden. Sorrent liegt auf einer Halbinsel in der Bucht von Neapel. Das Stadtzentrum liegt auf den Klippen und bietet einen wunderschönen Blick auf das Meer und den Hafen. Sorrent hat ca. 16500 Einwohner. Im  historischen Zentrum der Stadt findet man zahllose Cafés und Geschäfte. Die Piazza Tasso und die Chiesa di San Francesco, eine Kirche aus dem 14. Jhdt., sind besonders zu erwähnen. Sorrent ist der ideale Ausgangspunkt für Exkursionen nach Neapel, die Insel Capri, Pompeji, den Vesuv und natürlich die wunderschöne Amalfiküste.

Auf unserer Liste standen Amalfiküste, Neapel, Vesuv und Pompeji. Die letzten drei Ziele fielen leider aus, da uns ein Virus heimsuchte und wir 3 Tage im Hotel und dessen näherer Umgebung verbrachten. Den Vesuv sahen wir leider nur aus der Ferne:

 

From Rome a bus took us to Sorrento, our base for a week, from where we explored the area. Sorrento is situated on a peninsula in the bay of Naples. The city centre  rises on the cliffs and offers a lovely view at the sea and the harbour. Sorrento has got about 16500 inhabitants. In the historic centre you find lots of cafés and shops. The Piazza Tasso and the church Chiesa di San Francesca from the 14th century have to be especially mentioned. Sorrento is the ideal starting point for excursions to Naples, the isle of Capri, Pompeji, the Vesuvius and  of course the beautiful Amalfi coast.

We had the Amalfi coast, Naples, the Vesuvius and Pompeji on our list. Unfortunately the last three destinations had to be cancelled because of a virus which infected us. And so we had to stay in and near our hotel for 3 days. We only saw the Vesuvio from the distance:

 

20180314_154400

Der Vesuv / The Vesuvio

 

Aber die Amalfiküste konnten wir zumindest erkunden:

 

But at least be could explore the Amalfi coast:

 

20180313_093804

Zu unserem Hoteleingang führte ein langer, wunderschöner  Tunnel durch den Felsen! / We had to pass a long beautiful tunnel through the rock to get into our hotel!

 

20180313_091813

Auf der Rückseite des Hotels konnten wir den beeindruckenden Felsen vom Balkon aus sehen. / At the back of our hotel we saw the impressive rock from our balcony.

 

20180313_094014

In Sorrent wuchsen die Orangen entlang der Straße! / In Sorrento the oranges grew along the street!

 

20180314_092438

Chiesa di San Francesco in Sorrent / Chiesa di San Francesco in Sorrento

 

20180313_104046

Blick vom Zentrum auf das Hafengelände von Sorrent / View from the centre on Sorrento harbour

 

DSC_3486

Der Hafen von Sorrent / Sorrento harbour

 

Auf unserer Bustour von Sorrent entlang der Küste nach Amalfi saßen wir zufällig auf der richtigen Seite, so dass wir nicht nur während der Fotostopps, sondern auch während der Fahrt Bilder machen konnten. Glück muss man haben! Manchmal ging es so steil hinunter, dass ich die Luft anhalten musste! Aber diese Strecke war nicht nur deshalb atemberaubend, wie die Bilder zeigen:

 

On our bus trip from Sorrento along the coast to Amalfi we happened to sit on the right side. So we couldn´t only take photos during our stopps, but also while driving. Lucky us! Sometimes it went down so steeply that I stopped breathing! But this route wasn´t only breathtaking for this reason, as you can see in the pictures:

 

20180314_110537

Die wunderschöne Amalfiküste / Beautiful Amalfi Coast

 

20180314_111023

Fotostopp an der Amalfiküste / Photo stop at the Amalfi Coast

 

DSC_3502

Naomi Campbell feierte hier ihren 49. Geburtstag. / Naomi Campbell celebrated her 49th birthday here.

 

DSC_3539

Villa an der Amalfiküste / Villa at the Amalfi Coast

 

20180318_110833

Das wunderschöne Positano / Lovely Positano

 

20180318_110602

Positano von der anderen Seite / Positano from the opposite side

 

20180318_105818

Blick zurück auf Positano / View back to Positano

 

20180318_111116

Küste bei Amalfi / Coast line near Amalfi

 

20180318_112138

Amalfiküste / Amalfi Coast

 

20180314_125107

Küste bei Amalfi / Coast line near Amalfi

 

20180318_105013

Küste bei Amalfi / Coast line near Amalfi

 

20180314_132425

Amalfi

 

20180314_133558

Kathedrale Sant´Andrea, Amalfi / Cathedral Sant´Andrea, Amalfi

 

20180314_135203

Amalfi Zentrum / Amalfi centre

 

20180314_140059

Amalfi Zentrum / Amalfi centre

 

20180314_141753

Amalfi Küstenstraße / Amalfi coast road

 

Überall in der Gegend um Sorrent findet man Zitronenplantagen. Wir besichtigten ebenfalls eine und hatten Gelegenheit, die hiesigen Produkte zu verköstigen wie Limonchello, Marmeladen, Olivenöle usw.

 

All about the area of Sorrento you find lemon plantations. We also visited one and had the opportunity to try local products such as Limonchello, marmelades, olive oils etc..

 

20180314_165652

Olivenbäume / Olive trees

 

 

Auf dem Rückweg von Sorrent nach Rom blieben wir noch eine Nacht in Rom und besuchten die antiken Stätten und einige andere Sehenswürdigkeiten:

 

On our way back from Sorrento to Rome we stayed another night in Rome and visited ancient Rome and some other points of interest:

 

20180319_132801

Kolosseum / Colosseum

 

20180319_132908

Konstantinbogen / Constantine Arch

 

20180319_131246

Palatin / Palatine Hill

 

20180319_141928

Forum Romanum /

 

20180319_153526

Trevibrunnen / Trevi Fountain

 

20180319_140239

Kapitol, einer der 7 Hügel Roms / Capitole, one of Rome´s 7 hills

 

20180319_170110

´Spanische` Treppe / ´Spanish` Steps

 

Obwohl wir nicht alles gesehen haben, was wir vor hatten, war dies eine wunderschöne Reise, die ich sehr empfehlen kann. Ein kleiner Tipp zum Schluss: Beim nächsten Mal würde ich frühestens Mitte April hierhin fahren, denn es war Mitte März noch recht kühl (12-15 °C) und unbeständig!

 

Althhough we couldn´t see everything we wanted, this journey was beautiful and I can highly recommend it. Finally a litle tip of mine: Don´t go there before mid of April because in the mid of March it was still too cool (12-15 °C) and  unstable! 

 

XOXO Reni

GLENCHECKANZUG – EINE GUTE INVESTITION / GLENCHECK SUIT – A GOOD INVESTMENT

Hallo meine Lieben,

einen Anzug hat wohl jede Frau im Schrank. Anzüge findet man zwar hauptsächlich in der Businessmode, aber auch in der Freizeit ist ein solches Stück vielseitig einsetzbar. Denn man muss ihn nicht immer komplett tragen, sondern man kann auch die Jacke mit einer anderen Hose, einem Rock oder einem Kleid kombinieren. Dasselbe gilt  für die Hose. Sie kann man z.B. mit einer Lederjacke, einer Bomberjacke, einem Trenchcoat oder einem Cardigan tragen. Ihr seht, aus einem Anzug lassen sich eine Vielzahl von Looks kreieren, und wenn ihr noch keinen habt, könntet ihr ja mal überlegen, ob sich diese Anschaffung nicht auch für euch lohnt.

Ich jedenfalls bin glücklich, dass ich mich zum Kauf meines Glencheckanzuges entschlossen habe und ich habe ihn auch schon oft getragen. Glencheck ist ein Karomuster, das aus den schottischen Highlands kommt, genauer gesagt aus der Gegend um Urquhart Castle am Loch Ness. Dieses traditionelle Muster ist zeitlos aktuell, so dass ich noch lange Freude an meinem Anzug haben werde. Er ist eine gute Investition!

 

Hi my lovelies,

I guess every woman has got a suit in her wardrobe. Suits are mainly found in business looks, but also in your free time it´s very versatile. You needn´t always wear the two pieces, but you can combine the jacket with other trousers, with skirts or with dresses. It´s the same with the pants. You can wear them for example with a leather jacket, a bomber jacket, a trench coat or a cardigan. You see, you can create a wide range of looks from one suit. And if you haven´t got one yet, you might perhaps consider whether the purchase is worthwhile for you.

As far as I´m concerned, I´m very happy about the decision of buying this Glencheck suit, and I have already worn it quite a few times. Glencheck is a checked pattern which comes from the Scottish Highlands, to be more precise from the area of Urquhart Castle at Loch Ness. This traditional pattern is timeless up to date so that I will enjoy my suit for a long time. It´s a good investment!

 

DSC_3616

DSC_3617

DSC_3620

DSC_3625

DSC_3632

DSC_3634

DSC_3638

DSC_3639

Wie findet ihr meinen Glencheckanzug? Habt ihr auch einen Anzug? / How do you like my Glencheck suit? Have you got a suit, too?

 

XOXO Reni

 

Posted on LOOKBOOK

TRENCH IS TREND

Ein Trenchcoat ist der ideale Begleiter durch das Jahr. Zumindest in unseren Breiten. Besonders jetzt im Frühjahr und im Herbst kann man auf ihn bauen. Aber auch an kühlen oder regnerischen Sommertagen, oder wenn der Winter sich von seiner milderen Seite zeigt, ist er der perfekte Wetterschutz.

Der Trenchcoat wurde in England für die britische Armee erfunden und besteht aus Gabardine, einem wasserabweisenden Stoff, oder aus Popeline. Ein klassischer Trench ist doppelreihig geknöpft, hat breite Revers, die hoch geschlossen werden können, Schulter- und Ärmelriegel, Vorder- und Rückenpasse mit Koller, einen Gürtel mit Schnalle und ist hinten geschlitzt.

Heute tragen auch die Damen Trenchcoats. Diese sind manchmal auch einreihig und haben modische Details. Meiner hat zum Beispiel einen rot-weißen Streifen auf den Ärmeln, die den Mantel besonders machen und einen Blickfang darstellen. Ich trage dazu Kickflare Jeans mit offenem Saum, ein weißes Shirt mit USA-Logo, eine rote Crossover-Tasche und spitze, hellbraune Pumps mit Kittenheels.

 

A trench coat is the perfect companion through the year. At least in our climes it is. Especially now in the spring time you can count on it. But also on cool and rainy summer days, or when the winter shows its gentle face, it´s a perfect weatherproof.

The trench coat was invented in England for the British army, and it´s made of gabardine, a waterproof fabric, or of poplin. A classic trench is double-buttoned, it has got a wide lapel, which can be closed up to the neck, shoulder- and sleeve-straps, yokes with coller in the back and the front, a belt with a buckle and a slit in the back.

Nowadays the ladies wear trenchs, too. Sometimes they are single-buttoned and have fashionable details. Mine has got a red and white stripe on its sleeves, which make the coat special and which are an eyecatcher. I´m wearing kick-flare jeans with an open seam with it, a white shirt with USA-logo, a red crossover bag and brown pointed pumps with kitten heels.

DSC_3667

DSC_3670

DSC_3675

DSC_3677

DSC_3679

DSC_3689

Wie gefällt euch mein Trenchcoat? Ich bin gespannt auf euer Feedback! / How do you like my trench coat? I´m looking forward to your feedback!

XOXO Reni

 

Posted on LOOKBOOK

PLISSEE – EINE ENDLOSE GESCHICHTE / PLEATS – A NEVER ENDING STORY

Hallo ihr Lieben,

wer meinen Blog einigermaßen regelmäßig verfolgt, der hat schon längst mitgekriegt, dass ich ein großer Fan von Plisseeröcken bin. Ich habe einen schwarzen aus Kunstleder und einen aus Spitze. Außerdem einen silbernen, einen goldenen, einen blauen, einen grauen und nun auch noch einen in nude mit einem Muster in beige und schwarz. Den kennt ihr bis jetzt noch nicht. Hier ist er:

 

Hello my lovelies,

those of you who read my blog more or less regularly should have noticed that I´m very much in pleated skirts.  I own a black one of synthetic leather and one of lace. Furthermore a silver one, a gold one, a blue one a grey one and now also a nude one with a pattern in black and beige. You don´t know this one yet. Here it is:

 

DSC_3296 - Kopie

 

Doch was ist eigentlich Plissee? Plissee ist ein Stoff, der in gleichmäßige Falten gelegt ist, die mit Hilfe von feuchter Hitze in den Stoff gepresst werden. Je höher der Anteil an synthetischen Fasern ist, umso dauerhafter sind die Falten und bleiben auch nach dem Waschen erhalten. Man unterscheidet verschiedene Faltenarten. Grundsätzlich unterscheidet man Flachplissee und Hochplissee. Ein besonders schönes Hochplissee ist das Sonnenplissee.

Bei diesem Rock handelt es sich um ein Flachplissee. Alle Falten sind gleich breit und tief.

 

But what exactly does it mean: Pleated? A pleated fabric is a fabric that is put into regular pleats which are pressed into the  fabric by means of damp heat. The more synthetics the fabric contains, the more durable are the pleats, and they even stay after washing.  You can distinguish different kinds of pleats. In general you distinguish flat pleats and high pleats. A very nice high pleat is the sun pleat.

My skirt is a flat pleated one. All the pleats are the same breadth and depth.

 

DSC_3306

 

Ich trage zu diesem Rock einen schwarzen Rolli mit Seitenschlitzen und Fransen am Saum. Außerdem schwarze flache Schnürer und eine schwarze Henkel-Tasche. Das ist ein unaufgeregter Look, mit dem man zum Essen oder auch schoppen gehen oder sich mit Freunden treffen kann.

 

I´m wearing a black turtle neck sweater with the skirt with slits and fringes at its hem. Furthermore black laced flats and a small black tote bag. This is an effortless look which you can wear for going to dinner or for shopping or for meeting friends.

 

DSC_3303

DSC_3302

DSC_3300

DSC_3299

DSC_3298

DSC_3296

DSC_3295

DSC_3293

DSC_3292

 

Wie gefällt euch dieser Look? / How do you like this look?

XOXO Reni

 

Posted on LOOKBOOK

 

BEERE HOODIE MIT VOLANT UND DAUNENJACKE / RUFFLED BERRY HOODIE AND DOWN JACKET

Diese Farbe hatte ich bis vor Kurzem überhaupt nicht auf dem Radar! Da ich anscheinend das einzige weibliche Wesen bin, das so gar nichts mit Rosa am Hut hat, hatte ich bisher Beerentöne gleich mit in Sippenhaft genommen. Sie kamen in meinem Kleiderschrank nicht vor. Dann aber erwischte es mich gleich doppelt. Zuerst verguckte ich mich in den kuscheligen Hoodie mit Volant am Saum und gleich danach in die passende Daunenjacke. Na ja, Beere ist ja nicht Rosa. Beere steht mir, Rosa nicht.

 

I did not have this colour on the radar until recently. As I´m obviously the only female that has nothing to do with Pink, I took Berry in clan attachment, too. This colour didn´t appear in my closet. But then it caught me twice. First I fell in love with this cosy hoodie with ruffles on its hem, and short after I ran into the matching down-jacket. Well, Berry is not Pink. Berry suits me well, Pink doesn´t.

 

 

 

Ich trage hier eine schwarze Leggins mit silbernen Galonstreifen und schwarze Lackschnürer zu Hoodie und Jacke.

 

Here I´m wearing black leggins with silver galon stripes and black laced shoes of patent leather with the hoodie and the jacket. 

 

DSC_3386

 

DSC_3400

DSC_3401

DSC_3403

 

DSC_3406

 

Ich bin gespannt, wie euch dieser Look gefällt! / I´m curious how you like this look!

 

Posted on LOOKBOOK

NORWEGERPULLI, PYJAMABLUSE UND KAROHOSE / NORWEGIAN SWEATER, PAJAMA BLOUSE AND CHECKED TROUSERS

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch wahrscheinlich meinen letzten Winterlook in dieser Saison. Nachdem der Frühling meteorologisch ja bereits begonnen hat – auch wenn man das am Wetter nicht gemerkt hat – rückt er kalendarisch auch immer näher. Ich hoffe, die Minusgrade sind mittlerweile endgültig vorbei, denn ich kann es kaum erwarten, meine Frühlings Outfit-Ideen mit euch zu teilen.

Beim heutigen Look handelt es sich um eine monochrome Angelegenheit. Er besteht aus einem leichten, grau-schwarz-weißen Norweger-Pulli mit silbernen Details (die kann man oben am Ärmel erahnen), unter den ich eine weiße Bluse mit schwarzen Biesen im Pyjamastil gezogen habe. Dazu passt meine graue Karohose und schwarze Lackschnürer.

 

Hi my lovelies,

today I probably present you my very last winter look this season. As spring has already started from the meteorological point of view – although the weather doesn´t agree – the calendar will confirm that very soon. I hope freezing temperatures are gone for good by now, because I can hardly wait to share my outfit ideas for spring with you.

Today´s look actually is a monochrome one. It consists of a light, grey-black-white Norwegian sweater with silver details (you might realize them at the upper sleeve), with a white blouse with black tucks in pajama style underneath. My grey checked trousers and black laced flats of patent leather go with it nicely.

 

DSC_3379

 

Ich mag solche Looks, die unaufgeregt sind und in denen man für nahezu jeden Anlass gut angezogen ist. Trotzdem werde ich beim nächsten Mal wieder Farbe präsentieren, versprochen!!!

 

I like effortless looks like this one which are suitable for nearly every occasion. Nevertheless, next time I will present you a bit of colour again, I promise!!!

 

DSC_3380

 

DSC_3372

 

DSC_3363

 

Ich freue mich auf euer Feedback! / I´m looking forward to your feedback!

XOXO

 

Posted on LOOKBOOK

 

SELBST GENÄHT / SELF-MADE: TEDDY TOP

Hallo meine Lieben,

ich glaube jeder hatte schon Frühlingsgefühle. Die Knospen zeigten sich und die Vögel zwitscherten morgens bereits um die Wette. Doch dann hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es beschert uns zur Zeit nämlich ein Tief aus Sibirien, gepaart mit eisigem Ostwind und Minusgraden. Daher müssen die Outfit-Ideen für den Frühling noch ein wenig auf ihr Shooting warten. Es gilt, sich warm einzupacken, wenn man ohne Erkältung davonkommen will.

Mein rotes Teddytop kommt mir da wie gerufen. Ich habe es mir schon vor einiger Zeit selbst genäht, lange bevor der Hype von Mänteln und Jacken aus Teddystoff losging. Manchmal bin ich einfach meiner Zeit voraus, hihi.

 

Hi my lovelies, 

everyone was in spring mood already I guess. The first buds showed up and the birds were chirping about the bet. But then the weather thwarted us. It brought us a weather deep from Siberia, accompanied by icy easterly wind and freezing temperatures. So the outfit ideas for spring have to wait to be shooted. It´s necessary to get dressed warmly to avoid a bad cold.

So my red teddy top comes as called. I made it myself a while ago already, long before this hype about teddy coats and jackets started. Sometimes I´m just ahead of my time, hihi.

 

DSC_3339

Das Top ist tailliert geschnitten und hat am Saum kleine Seitenschlitze und einen weiten Stehkragen mit Tunnelzug. Ich trage meine Leder-Jogpants und schwarze Schnürer dazu. So kann ich der Kälte trotzen, meint ihr nicht?

 

The top is tailored cut and it has got little side-slits at its hem and a wide stand-up collar with drawstring. So I´m able to defy the cold, don´t you think so? 

DSC_3360

DSC_3357

DSC_3353

DSC_3350

DSC_3343

DSC_3337

Wie gefällt euch mein Teddytop? / How do you like my teddy top?

 

Posted on LOOKBOOK