Veröffentlicht in Fashion

SATINROCK – WER NICHT SUCHET, DER FINDET / SATIN SKIRT – IF YOU DON´T SEEK, YOU´LL FIND

Hallo ihr Lieben,

ich habe bereits im letzten Jahr nach einem Satinrock gesucht, aber keinen gefunden. Ich war nämlich immer unzufrieden mit dem Schnitt. Meistens saßen die Röcke an der Hüfte nicht und schlugen unschöne Wellen. Mittlerweile habe ich gar nicht mehr gesucht. Und wie das dann so ist: prompt lief mir jetzt dieses hübsche Teil über den Weg! Der Rock ist aus einer schweren Viskose (100%) und fällt wunderbar. Ich habe absolut nichts auszusetzen! Obwohl ein Satinrock wohl eher in die warme Jahreszeit passt, habe ich ihn bereits spazieren geführt, und zwar mit Pullover und Stiefeln. Der Rock ist schwarz und hat kleine, unregelmäßige beige Flecken, die stark an Polkadots erinnern:

Hi my dears,

I´ve already been looking for a Satin skirt last year, but didn´t find one. I was always unhappy with the cut, you know. Most of the skirts didn´t sit properly on the hips and made ugly waves. So I gave up and didn´t search any longer. And guess what happened now: this pretty darling ran into me! The skirt is of a heavy Viscose (100%) and shows a beautiful smooth fall. I have absolutely nothing to complain about. Although a Satin skirt rather fits in the warm season, I´ve already taken it for a walk, namely with sweater and boots. The skirt is black and has irregular little beige spots which very much remind of Polka dots:

Der Pullover hat einen Glitzerfaden, den man im Sonnenlicht auf dem Foto unten erkennen kann:

The sweater has a glittering thread, which becomes visible in the sun-light in the photo below:

Besonders hübsch finde ich auch die kleine schwarze Saddlebag, die an eine Tasche von DIOR erinnert! Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, bietet sie mehrere Tragevarianten, denn sie hat einen kurzen und einen langen Taschenriemen:

I´m also very fond of the little black saddle bag, which looks a lot like a bag by DIOR! As you can see in the pics, the bag offers different wearing options, because it has a short and a long strap:

Wie gefällt euch mein Satinrock? / How do you like my Satin skirt?

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion, Vintage

WELCHE STIEFEL SIND DIE SCHÖNSTEN? / WHAT ARE THE NICEST BOOTS?

Hallo ihr Lieben,

neulich habe ich mal wieder in meiner Ankleide gestöbert und da fiel mir auf, dass ich diesen schönen Fransenpullover in diesem Herbst/Winter noch gar nicht anhatte. Zusammen mit meinem Vintage-Strickrock (er ist mindestens 20 Jahre alt, aber immer noch aktuell) entstand der abgebildete Look. Allerdings konnte ich mich mit den Schuhen nicht so recht entscheiden. Es stehen 3 Paar Stiefel zur Auswahl, und ich frage mich, welche am schönsten dazu aussehen. Könnt ihr mir helfen?

Hi lovelies,

the other day when I was browsing through my walk-in closet again, I got aware that I haven´t worn this lovely fringed sweater yet this autumn/winter season. Together with my vintage knitted skirt (it´s at least 20 years old, but still in fashion) I created the look shown below. However I couldn´t make up my mind which shoes were the best to go with it. Three pairs of boots came into question, and I ask myself which of them are the nicest with this look. Can you help me?

1. Schwarze Cowboystiefel / Black Cowboy boots

2. Cognacfarbene kniehohe Stiefel / Cognac coloured knee-length boots

3. Braune, halbhohe Stiefel mit (Kunst-)Fellrand / Brown, midilength boots with (fake)fur at the top

Ich glaube, mein Favorit ist Nummer 3. Oder doch eher 2? Was sagt ihr? / I suppose my favourite is number 3. Or rather 2? What do you think?

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion

POLKADOTS FRANZÖSISCHE ART / POLKADOTS FRENCH STYLE

Hallo ihr Lieben,

im letzten Herbst habe ich zwei Teile gefunden, die ich euch bis jetzt vorenthalten habe. Das liegt daran, dass sie eigentlich besser in den Sommer passen. Aber wie frau ja weiß, lassen sich Sommersachen durch entsprechendes Styling durchaus auch im Herbst/Winter tragen. Ich rede hier von einer weißen Bluse mit schwarzen Polkadots und einem schwarzen Rock mit weißen Polkadots. Sie sind von verschiedenen Firmen, passen aber wunderbar zusammen. Der Rock hat einen Wickeleffekt mit Knöpfen, so dass man den Schlitz variieren kann, je nachdem wieviel Bein ich zeigen will.

Ich trage zu Rock und Bluse einen langen roten Cardigan, den ich schon sehr, sehr lange besitze, der aber meiner Meinung nach nie unmodern wird. Dazu passen meine schwarzen Stiefel (ebenfalls schon älter) und ein schwarzes Barett, was dem Look etwas Französisches verleiht, findet ihr nicht? Cateye-Sonnenbrille und Gliederkette runden den Look ab. Um ihn auch draußen Tragen zu können, ziehe ich meinen schwarzen Tweedmantel drüber und einen passenden Schal. Im Frühling trage ich ihn wie abgebildet.

Hi my dears,

last autumn I found two pieces, which I haven´t shown you yet. That´s because they are rather summer things. But as every woman knows, you can easily wear summer items in autumn/winter too, when you style them accordingly. What I´m talking about is a white blouse with black Polkadots and a black skirt with white Polkadots. They are different brands, but they go together perfectly. The skirt has a wrap effect with buttons, so that you can vary the slot, depending on how much leg I want to show.

The long red cardigan, which I´m wearing with the skirt and blouse, is many, many years old, but in my opinion it will never go out of style. My black boots (also a little older) and a black beret go fine with it. The beret makes the look appear a little French, don´t you think so? The cateye sunglasses and a chain necklace complete the look. For outdoors I add my black Tweed coat and a matching scarf. In spring I´ll wear it as shown.

Gefällt euch mein Polkadot-Look? / Do you like my Polkadot look?

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion

ALTE LIEBE, NEUE LIEBE: BRAUNE GLENCHECKHOSE / OLD LOVE, NEW LOVE: BROWN GLENCHECK PANTS

Hallo ihr Lieben,

in diesem Winter habe ich meine alte Liebe wieder neu entdeckt. Nein, es ist kein Verflossener, sondern die Farbe Braun in allen ihren Schattierungen. Gleichzeitig – und da bin ich sicher nicht ganz unbeeinflusst von den aktuellen Modetrends – habe ich mich neu verliebt. Nämlich in das Glencheck-Karo! Nicht, dass ich es bislang nicht auf dem Schirm gehabt hätte, aber in diesem Winter ist die Liebe voll entflammt. Und daher ist dies bereits der dritte Look mit Glencheck, den ich euch hier zeige.

Diese Bundfaltenhose aus braun- kariertem Wollstoff gab es nur 2 Nummern größer als ich brauche. Da ich aber sehr gut nähen kann, war dies kein Problem für mich. Ratzfatz hatte ich die Seitennähte und die rückwärtige Naht, sowie das Bündchen angepasst, und die Hose sitzt! Ich trage zur Hose einen camelfarbenen Kaschmirpulli und braune Chelsea Boots. Auch einen passenden Gürtel habe ich in meinem Schrank gefunden! Mit meinem dunkelbraunen Mantel und einem braunen Shopper wird der Look komplett. Natürlich darf auch eine braune Sonnenbrille nicht fehlen, die ich auch im Winter häufig brauche.

Hi my dears,

this winter I rediscovered an old love. No, it´s not a past lover, but it´s the colour brown in all its shades. At the same time – and in this concern I´m probably slightly influenced by the current fashion trends – I fell in love with something new. What I mean is the Glencheck pattern! Don´t think that I hadn´t focused on it until now, but this winter I´m totally in it. And thus this is already the third Glencheck look I´m presenting you here.

These pleated pants of a brown checkered woolen fabric were only available two sizes larger than I need. This wasn´t a problem for me, because I can sew quite well. I easily adapted the side seams and the back seam as well as the waistband, and the pants fitted! I´m wearing a camel coloured Cashmere sweater and brown Chelsea boots with the pants. I also found a suitable belt in my closet! My brown coat and shopper complete the look. Of course the sunglasses, which I often need in winter too, should not be missing either.

Mögt ihr auch die Farbe Braun und das Glencheckmuster? / Do you also like the colour brown and the Glencheck pattern?

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion, Odds and sods

RÜCKBLICK 2019 UND LOOK DES JAHRES / REVIEW 2019 AND LOOK OF THE YEAR

Hallo ihr Lieben,

willkommen im neuen Jahr! Ich wünsche euch für 2020 alles Liebe und Gute. Genießt die schönen Momente ganz bewusst und speichert sie in eurem Herzen. Und wenn´s mal nicht so gut läuft, erinnert euch an das viele Schöne, das das Leben uns bietet. Damit meine ich nichts Großes, sondern z. B. einen lauschigen Sommerabend auf der Terrasse, ein lustiges Kartenspiel mit einem lieben Freund oder ein anregendes Gespräch mit netten Frauen (habe gerade in meinem eigenen Herzen gegraben). Vor allen Dingen wünsche ich euch aber Gesundheit!!! Je älter man wird, umso wichtiger erscheint einem diese, weil sie nämlich nicht mehr selbstverständlich ist.

An dieser Stelle möchte ich mich auch ganz herzlich bei euch bedanken für eure Likes, die netten Kommentare und natürlich dafür, dass ihr meinem Blog so treu folgt. Das bedeutet mir wirklich sehr viel und ist der Hauptgrund, dass ich so viel Freude am bloggen habe. Also bleibt mir bitte auch im neuen Jahr gewogen!

Ich habe mal in meinen Beiträgen von 2019 gestöbert und 8 meiner liebsten Looks zusammengestellt. Welchen würdet ihr als LOOK DES JAHRES wählen?

Hi my dears,

welcome to the new year! For 2020 I wish you all the very best. Enjoy your happy moments very conciously and keep them in your hearts. And if life isn’t always fair to you, remember the good aspects it offers you. What I mean isn’t anything big, but the little things like a lovely summer evening on the terrace, a joyful game of cards with a dear friend or an inspiring discussion with interesting women (just have been digging in my own heart). But first of all I wish you health!!! The older you get, the more important health seems to be, because it isn´t natural any more.

At this point I would like to thank you so very much for your Likes, your nice comments and of course for following me. That means a lot to me, and it´s the main reason to maintain my motivation for blogging. So please stay with me in the new year too!

I rummaged in my last year´s posts and made a collage of 8 of my favourite looks. Which one would you choose the LOOK OF THE YEAR?

Ich bin gespannt auf eure Wahl! / I´m curious about your choice!

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion

SCHWARZ UND WEIß MIT HAHNENTRITTCULOTTE / BLACK AND WHITE WITH HOUNDS TOOTH CULOTTE

Hallo meine Lieben,

mein heutiger Look bewegt sich zwischen Schwarz und Weiß und ist ein wenig maritim angehaucht. Das liegt an der Seemannsmütze, die ich trage. Hauptakteur ist aber defininiv die Hahnentrittculotte aus einem warmen Tweedstoff. Sie ist bequem, stylisch und wärmend zugleich. Mit anderen Worten der ideale Begleiter für diese Jahreszeit. Ich trage dazu einen weißen Pullover mit schwarzen Bogenkanten und meine schwarze Daunen-Wendejacke (sie ist innen grau). Als Accessoires habe ich – außer dem Barett meine schwarzen Combatboots und eine schwarze Gürteltasche gewählt, die ich crossover trage. Wenn es kälter draußen ist, trage ich einen Oversize-Mantel dazu.

Hi my lovelies,

today´s look ranges between black and white and has a slightly Maritime touch. This is because of the sailor´s cap I´m wearing. But the key player definitely is my hounds tooth culotte, made of a warm tweed fabric. It´s comfortable, stylish and warming at the same time. In other words it´s the perfect companion for this time of year. I´m wearing a white sweater with black bow edges with the pants and my black reversible down jacket (it´s grey inside). Apart from the beret I chose black combat boots as my accessory and a black waist bag, which I´m wearing crossover. When it´s colder outside I would wear an oversize coat with it.

Nun freue ich mich auf euer Feedback! / Now I´m looking forward to your feedback!

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion

WIE EINE ECHTE SCHOTTIN: GLENCHECKROCK MIT FRANSEN / LIKE A REAL SCOT: GLENCHECK SKIRT WITH FRINGES

Hallo ihr Lieben,

an Karo kommt in diesem Herbst/Winter wohl niemand vorbei. Besonders beliebt ist das Glencheckmuste, das traditionelle Karomuster aus den schottischen Highlands, das auch Tartan genannt wird. Jeder schottische Clan hatte früher sein eigenes Tartanmuster. Da ich ein großer Schottland-Fan bin, ist es wohl nicht verwunderlich, dass ich auch eine Schwäche für Glenckeck habe. Was soll ich sagen, als ich diesen Rock sah, war es um mich geschehen! Aber nicht nur das Muster und seine Farben, sondern auch der Wickeleffekt, die Fransen und die Asymmetrie sind doch zum Verlieben, oder?

Ich trage zum Rock einen cremefarbenen Kaschmirrolli, cognacfarbene Stiefel und Tasche und für draußen meinen Camelcoat. Ich finde, ich sehe aus wie eine echte Schottin!

Hi my lovelies,

I guess there is no way around checks this autumn/winter season. Especially popular is the Glencheck pattern, the traditional checkered pattern of the Scottish Highlands, which is also known as Tartan. Each Scottish clan had their own Tartan pattern. As I´m a big fan of Scotland, it is probably no surprise, that I have a weakness for Glencheck, too. What can I say, when I got aware of this skirt, I was lost at once. But not only are the pattern and its colours, but also the wrap effect, the fringes and the asymmetry a reason to fall in love with, right?

I´m wearing a creamy cashmere turtleneck sweater, cognac-coloured boots and bag, and for outdoors my Camel coat with the skirt. I think I look like a real Scot!

Wie gefalle ich euch als Schottin? / How do you like me as a Scot?

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion

BRAUNE ZÖPFE UND GLENCHECK / BROWN BRAIDS AND GLENCHECK

Hallo meine Lieben,

eine der aktuellen Trendfarben für diese Herbst-/Winter-Saison ist Braun in allen Schattierungen. Das kommt mir sehr entgegen, denn Braun war jahrelang meine Basisfarbe. Heute ist dies Schwarz. Das liegt daran, dass meine Haare mittlerweile so hell (weiß/grau) geworden sind und mir daher Schwarz jetzt besser steht als früher. Wie dem auch sei, ich mag Braun immer noch sehr, und diese Farbe war nie ganz aus meinem Kleiderschrank verschwunden.

Das Highlight bei meinem aktuellen Look ist für mich der wunderschöne rehbraune Zopfpullover mit den weißen Streifen am V-Ausschnitt. Das Glencheckmuster des Rockes enthält neben anderen Tönen auch genau dieses Braun. Der Rock hat vorne Bundfalten, Seitentaschen und ist durchgeknöpft. Meine Vintage-Gürteltasche und die Chelsea-Boots sind in einem dunkleren Braun, das ebenfalls im Karo des Rockes enthalten ist und auch zu den Knöpfen passt. Das Gleiche gilt für die Sonnenbrille und die Uhr.

Hi my lovelies,

one of the new trend colours for this autumn/winter season is brown in all its shades. That suits me well, because brown had been my basic colour for many years. Now it´s black. That´s because my hair has turned into white/grey meanwhile, and thus black suits me better now. Nevertheless, I still love brown very much, and it has never completely disappeared from my closet.

For me the highlight of my new look is the beautiful hazel braided sweater with its white stripes at the V-neck. The skirt´ s Glencheck contains hazel brown too. The skirt has got some pleats in the front, side pockets and it´s buttoned down. My vintage belt bag and the Chelsea boots are of a darker brown, which is also in the skirt´s Glencheck and matches the buttons. So do the sun glasses and the watch.

Wie steht ihr zur Trendfarbe Braun? / What do you think about the trendy colour brown?

XOXO Reni

Veröffentlicht in Travel

URLAUB IN SÜDFRANKREICH TEIL 2 / HOLIDAYS IN THE SOUTH OF FRANCE PART 2

Den ersten Teil dieses Reiseberichtes findet ihr … / You find the first part of this travel post …

HIER / HERE

Hallo ihr Lieben,

wenn man an der Côte d´Azur ist, darf natürlich auch der Besuch von Cannes und Nizza nicht fehlen. Außerdem ist es ein Muss, im Mittelmeer zu baden. Und an der Kunst kommt man auch nicht vorbei, denn viele berühmte Maler wie Picasso, Matisse, Chagall und viele andere haben sich hier aufgehalten. Über das Picasso-Museum in Antibes habe ich ja schon im ersten Teil berichtet.

Hi lovelies,

when you´re staying at the Côte d´Azur you mustn´t miss visiting Cannes and Nizza. It´s also a must to swim in the Mediterranian Sea. And you can´t help but enjoying some art, because many famous artists like Picasso, Matisse, Chagall and many others have stayed here. I´ve already posted about the Picasso Museum in Antibes in Part1.

Cannes

Wer an Cannes denkt, der denkt an die Schönen und Reichen dieser Welt, an feudale Hotels wie das Carlton, an Luxusgeschäfte wie z.B. Chanel, Prada, Gucci, an die Filmfestspiele, die Croisette und auch an den Strand. Um einen ersten Eindruck von dieser Stadt zu erhalten ohne sich Blasen an den Füßen zu holen, kann man eine Rundfahrt mit einer Bimmelbahn machen. So kommt man auch an Stellen, die man zu Fuß nur sehr mühsam erreichen würde. Hier sind meine Eindrücke:

Cannes

When you think of Cannes, you think of the rich and the beautiful of this world, of luxurious hotels like the Carlton, of designer shops like Chanel, Prada, Gucci, of the Film Festival, the Croisette and also of the beach there. To get a first impression of this town without getting blisters on your feet, I can recommend a city tour by tourist train. That enables you to see places, you would hardly see when walking. These are my impressions:

Nizza

Meine Hauptmotivation, mir Nizza näher anzuschauen, war der Besuch des Musée Matisse. Wir waren zwar schon ein paar mal durchgefahren und hatten auch einmal angehalten, um in der Altstadt ein Socca zu essen, aber mehr hatten wir noch nicht gesehen. Wir hatten Lust auf mehr. Im Tourist Information, wo wir uns einen Stadtplan besorgt hatten, mussten wir dann leider feststellen, dass das Museum ausgerechnet an dem Tag, der für Nizza reserviert war, geschlossen hatte. Dumm gelaufen…

Aber es blieb ja noch ein Bummel durch die Altstadt, bei dem es auch viel Interessantes zu erkunden gab, z.B. das Rathaus, das Opernhaus, das Gerichtsgebäude und mehrere Kirchen. Ein kurzer Abstecher zu Karl Lagerfeld lohnte sich leider nicht, denn der Laden führte fast ausschließlich Männersachen.

Natürlich durfte auch ein Bummel über die Promenade des Anglais nicht fehlen, von wo aus man das Strandleben von Nizza beobachten konnte.

Nice

My main motivation to take a closer look at Nice was to visit the Matisse Museum. We had already passed through Nice a few times before and once even stopped to eat Socca in the old town, but that was all we had seen. We felt like seeing more. When picking up a street map at the Tourist Information we got aware that the Matisse Museum was closed that very day, that was meant to visit it. Shit happens…

But there was still a stroll through the old town, which offered a lot of interesting things to discover, e.g. the town hall, the opera house, the courthouse and several churches. A short detour to Karl Lagerfeld wasn´t worth it at all, because the shop mainly offered men´s clothing.

Of course a walk along the Promenade des Anglais should not be missing, from where you can watch the beach life of Nizza.

Vence

Nachdem wir das Matisse-Museum in Nizza verpasst hatten, wollten wir uns wenigstens die Chapelle du Rosaire in Vence ansehen. Henri Matisse designte diese Kapelle für die Dominikanerinnen aus Dankbarkeit für die Fürsorge durch Schwester Jacques-Marie, die ihn nach einer schweren Operation gesund pflegte. Matisse führte das gesamte Projekt durch: Er machte die architektonischen Zeichnungen, entwarf Keramikbilder, bunte Glasfenster, Skulpturen, Möbel und sogar Kirchengewänder. Er arbeitete 4 Jahre an diesem Projekt. Der Besuch dieser Kapelle ist sehr beeindruckend und unbedingt zu empfehlen!

Vence

At least we wanted to visit the Chapel of the Rosary in Vence, after we had missed the Matisse Museum in Nizza. Henri Matisse designed this chapel for the Dominican sisters of Vence in gratitude for the cares of Sister Jacques-Marie after a major surgery. Matisse carried out the complete artwork: He made the architectural design, created ceramic panels, stained glass windows, sculptures, furniture and even church vestments. He committed himself to the project entirely for 4 years. I highly recommend to visit this chapel, it´s very impressing!

Der Strand in Cagnes-sur-Mer

Natürlich haben wir außer unseren Pool auch das 28° warme Wasser des Mittelmeeres genossen (ich hatte extra meine Schwimmnudel mitgenommen). Der Strand von Cagnes-sur-Mer war nur ca. 3,5 km von unserem Ferienhaus entfernt. An der Cote d´Azur gibt es fast überall nur Kieselstrände, so dass wir immer einen Beachclub aufsuchten. Hier gab es Sonnenliegen, Schirme, Handtücher, Umkleiden und Duschen. Außerdem konnte man hier kalte Getränke und leckere Snacks bekommen.

The beach in Cagnes-sur-Mer

Of course we not only enjoyed the pool of our house, but the 28° warm water of the Mediterranian Sea as well (I had taken my swimming noodle especially for this purpose). The beach at Cagnes-sur-Mer was only 3,5 km away from our home. There are only pebble beaches at the Côte d´Azur. That´s why we always went to a beach club. There you had sun beds, umbrellas, towels, a changing room and showers. Furthermore you could get cold drinks and tasty snacks there.

Habt ihr nun auch Lust auf Südfrankreich bekommen? Wir fahren auf jeden Fall bald wieder hin! / Are you ready for the south of France now? We will definitely go again soon!

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion

METALLIC UND GELB / METALLIC AND YELLOW

Hallo ihr Lieben,

in diesem Herbst gibt es viele neue Trends und Farben. Einer dieser neuen Trends ist Metallic, und eine der aktuellen Farben ist Gelb. Aus diesen beiden Aspekten habe ich einen Look zusammengestellt, den ich euch hier vorstelle.

Meinen silbernen Metallic-Plisseerock habe ich schon eine ganze Weile, aber ich liebe ihn noch immer! Häufig, wenn es festlich zugeht, kommt er zum Einsatz. Aber man kann ihn nicht nur festlich stylen, sondern auch streetstyle- oder businessmäßig. Er ist einfach unendlich kombinierbar. Und zum Metallic-Thema passt er wunderbar.

Für die Farbe Gelb hatte ich schon immer eine Schwäche. Daher konnte ich natürlich nicht widerstehen, als mir vor kurzem dieser gelbe Pullover über den Weg lief.

Mit diesen beiden Teilen wollte ich einen Streetstyle-Look kreieren. Deshalb habe ich sie mit meinen gelben Chucks kombiniert. Ein cremefarbenes Täschchen, eine Gliederkette und eine Sonnenbrille komplettieren den Look.

Hi lovelies,

this autumn presents us many new trends and colours. One of these trends is Metallic, and one of the current colours is yellow. These are the two trend aspects of my look, that I want to present you here.

I´ve got my silver metallic skirt for quite a while now, but I still love it very much! When it comes to festive occasions it often serves me well. But you can not just style it the festive way, but also street style or business. This skirt is simply infinitely combinable. And it perfectly fits the metallic theme as well.

I have always had a weakness for yellow. That´s why I couldn´t resist when I came across this yellow sweater some weeks ago.

I intended to create a street style look with these two pieces. So I combined them with my yellow Chucks. A little off-white bag, a link chain and sun glasses complete the look.

Gefällt euch der Look? Über euer Feedback würde ich mich sehr freuen! / Do you like the look? I would be very happy about your feedback!

XOXO Reni