BEST NINE OF 2018

Hallo meine Lieben,

ein frohes, gesundes Neues euch allen!!! Auch ich kann es nicht lassen, euch die 9 Looks zu präsentieren, die 2018 auf Instagram die meisten Likes bekommen haben (#bestnine2018). Es sind nicht alle unbedingt die, die ich ausgewählt hätte, aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Also voilà, hier sind sie:

Hi my lovelies,

wish you a happy and healthy new year everybody!!! I can´t stop it either to present you those 9 look, which were given the most LIKES on Instagram (#bestnine2018). They are not all necessarily my favourites, but the tastes are known to be different, aren´t they? So here you are:

Welcher Look gefällt euch am besten? / Which Look do is your favourite one?

XOXO Reni

CREMEWEIßER STRICK UND SEIDE MIT RÜSCHEN / CREAMY WHITE KNIT AND SILK WITH RUFFLES

Hallo meine Lieben,

wie kommt es eigentlich, dass man im Winter zunehmend dunkle Looks sieht? Ich muss gestehen, dass ich auch dazu neige, zur kalten Jahreszeit vermehrt nach Schwarz, Grau oder Braun zu greifen. Dabei ist das Wetter dann häufig doch schon trist genug! Was spricht also dagegen, sich jetzt einmal ganz in Cremeweiß zu zeigen? Und wenn man sich dann gleichzeitig für Strick entscheidet, ist man doch perfekt für diese Jahreszeit gekleidet, oder?

Ich habe bei meinem Look – bis auf die Stiefeletten – alles bereits in meinem Schrank gehabt: einen midilangen Strickrock, eine Seidenbluse mit Volant und einen Cardigan mit Zopfmuster. Die Stiefeletten haben ein Leopardenmuster und geben dem Ganzen das gewisse Etwas. Und meine Haare passen perfekt dazu!

Hi my lovelies,

what can be the reason that you see increasingly dark looks in winter? I must confess that I also tend to dress in black, grey or brown in the cold time of year. But isn´t the weather sad enough most of these days? So what speaks against wearing creamy white allover for a change? And when you decide for knit at the same time, you are perfectly dressed for the winter season, aren´t you?

Everything for this look, except the booties, is from my cupboard: a knitted skirt in midi length, a silk blouse with ruffles and a cable-knit cardigan. The Cowboy booties have got a leopard pattern and provide the certain twist. And my hair matches perfectly!

Welche Farben bevorzugt ihr im Winter? / Which colours do you prefer in winter?

XOXO Reni

CORD POLARISIERT / CORDUROY POLARISES

Hallo meine Lieben,

ich glaube, Cord ist ein Material, das polarisiert. Die Gegner sagen, es wirke zu grob und männlich und sei nur etwas für Opas. Außerdem trage es auf. Wie kommt es dann aber, dass Cord in diesem Herbst/Winter so angesagt ist und kaum eine Fashionista ohne Cord daher kommt? Es könnte daran liegen, dass dieser Stoff ungemein hyggelig und somit ideal für die kalte Jahreszeit ist. Cord ist ein längs-geripptes, samtartiges Gewebe, das meist aus Baumwolle besteht, das aber auch Beimischungen haben kann. Beim Nähen muss man aufpassen, denn Cord hat – ebenfalls wie Samt – zwei Strichrichtungen und erscheint, je nach Richtung, heller oder dunkler.

Ich kenne Cord bereits aus meiner Jugend. Ende der 60er Jahre waren Cordhosen ein Musthave, ob als Röhre oder etwas später als ´Schlaghose`, so nannte man damals die Flaredjeans. Aber auch Jacken, Röcke und Kleider trug frau aus Cord. Nun, ihr versteht sicher, dass auch ich in diesem Winter an einer Cordhose nicht vorbeikommen konnte.

Meine Cordhose ist dunkelgrau, relativ breit gerippt und hat weite Beine. Damit der Look nicht zu derb wirkt, sollte man solch eine Hose nur mit Teilen kombinieren, die zart und weiblich wirken. Daher trage ich meine Hose mit einer weißen Bluse mit Spitze und Volant, einem kuscheligen langen Cardigan und weißen Cowboybooties. Ein roter Gürtel dient als Farbtupfer. 

Hi my lovelies,

I think corduroy is a material that polarises. Opponents say it looks too coarse and masculine and it´s just something for grandpas. Also it would make you look fat. So what can be the reason that corduroy is so hip this autumn/winter that hardly any fashionista comes along without corduroy? The reason might be, that this fabric is wonderfully cosy and thus ideal for the cold season. Corduroy is a longitudinally ribbed, velvety fabric that mostly consists of cotton, but can also have admixtures. When sewing you have to be careful because corduroy has two stroke directions and depending on the direction it appears lighter or darker.

I already know corduroy from my youth. In the late sixties corduroys were a must have, either slim fit or flared. But women also wore jackets, skirts and dresses made of corduroy. I guess now you understand, that I could not escape from buying corduroy pants too this winter. 

My corduroys are of a dark grey, widely ribbed with wide legs. To avoid the look appearing too tough, you should combine those pants with pieces only, that appear tender and feminine. That´s why I´m wearing my pants with a white blouse with lace and ruffles, a long cosy cardigan and white cowboy booties. A red belt serves as a colour splash.

Wie steht ihr zu Cord? / What´s your opinion about corduroy?

XOXO Reni

LEOROCK STREETSTYLE + CHIC

Hallo ihr Lieben,

in meinem vorigen Beitrag habe ich euch mit meinem Leo-Plisseerock bekannt gemacht und einen Casuallook vorgestellt. Der Rock kann aber noch mehr! Heute möchte ich euch zwei weitere Varianten zeigen, wie ich den Rock tragen kann.

Die erste Variante ist ein Streetstyle-Look mit Hoodie, Daunenjacke und Sneakers. Dazu eine Crossbody-Tasche und eine Cateye-Sonnenbrille.

Die zweite Variante ist ein Chiclook mit schwarzem Top, schwarzem Blazer und schwarzen Booties. Dazu ein schwarzes Umhänge-Täschchen und eine Piloten-Sonnenbrille mit Leomuster.

Hy lovelies,

in my previous post I introduced my pleated leoskirt to you and presented a casual look. But the skirt can do a lot more! Today I´d like to show you two more variations to wear my skirt.

First variation is a street-style look with hoodie, dawn jacket and sneakers. A cross-body bag and cateye sunglasses go with it.

Second variation is a chiclook with a black top, a black blazer and black booties. This comes along with a little black shoulder bag and Aviator sunglasses with a leo-pattern.

 1. Streetstyle look

2. Chiclook

Findet ihr nicht auch, dass der Rock ein Allrounder ist? / Don´t you agree that the skirt is an allrounder?

XOXO Reni

LIEBE AUF DEN ERSTEN BLICK: LEO-PLISSEEROCK / LOVE AT FIRST SIGHT: LEO PLEATED SKIRT

Hallo ihr Lieben,

eigentlich bin ich gar kein Fan von Animalprint. Aber in dieser Rock gefiel mir auf Anhieb. Vielleicht lag es daran, dass das Leomuster ziemlich klein und daher nicht so dominant ist. Aber ich habe einen anderen Verdacht: Es ist ein Plisseerock! Und auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Ich liebe Plisseeröcke!!! Also was soll ich sagen – wir wurden ein Paar! Und ich habe es nicht bereut. Ich verliebe mich jedes Mal neu in ihn, wenn ich ihn anziehe. Dieser Rock ist nämlich so wunderbar vielseitig kombinierbar, dass es eine wahre Freude ist, ihn an meiner Seite, ääh in meinem Schrank zu haben.

Heute zeige ich euch den Rock zunächst im Casual-Style. Ich habe ihn mit einem schwarzen Langarmshirt, einem roten Longcardigan (Rot ist ja eine der angesagten Herbstfarben!), einem karierten Kashmirschal aus den schottischen Highlands und schwarzen Combatboots kombiniert. Außerdem trage ich eine braunschwarze Sonnenbrille und eine schwarze Henkeltasche.

Hi my lovelies,

I´m actually not a big fan of animal print. But I liked this skirt at first sight. Perhaps it´s because the leopard pattern is quite small and not that dominant. But I have a different suspicion: It´s a pleated skirt! And at the risk of repeating myself: I love pleated skirts! So what shall I say – this shirt became mine! And I haven´t regretted that. Every time I put it on I fall in love again, because this skirt is so wonderfully versatile. It´s such a pleasure to have it by my side, eeh I mean in my closet.

Today I present the skirt in casual style. I combined it with a black longsleeve, a long red cardigan (red is one of the trendy autumn colours!), a checkered Cashmere scarf of the Scottish Highlands and black Combat boots. Furthermore I´m wearing black-brown sunglasses and a black Tote bag. 

DSC_0057

DSC_0052

DSC_0061

Dass der Rock noch viel mehr kann, zeige ich euch beim nächsten Mal! / In my next post I’ll show you, that the skirt can do a lot more!

XOXO Reni

SPÄTSOMMER IM ELSASS / INDIAN SUMMER IN ALSACE

Hi meine Lieben, 

obwohl laut Kalender der Herbst Mitte Oktober längst Einzug gehalten hatte, sagte das Wetter etwas anderes. Bei Temperaturen von 22-25 °C  passt das Wort ´Spätsommer` viel besser. Ideale Bedingungen, um einen Kurztrip (6 Tage) ins wunderschöne Elsass zu unternehmen. Also fuhren wir nach Colmar und quartierten uns in einem sehr schönen Hotel am Stadtrand ein. Von dort starteten wir unsere Erkundungsfahrten. Als erstes war natürlich Colmar selbst an der Reihe.

Hi my lovelies,

although the calendar said it was already autumn in Mid-October, the weather said something different. Temperatures of 22-25°C go better with the season ´Indian Summer`. Perfect conditions for a short trip (6 days) to Alsace. That´s why we drove to Colmar. Our lovely suburban hotel served as the ideal starting point for our excursions. First of course we visited Colmar itself.

 

Colmar

Colmar ist hinter Straßburg und Mülhausen mit ca. 70500 Einwohnern die drittgrößte Stadt im Elsass und liegt an der Elsässer Weinstraße. Die bezaubernde Stadt ist bekannt für ihre gut erhaltenen Gebäude, besonders aus dem Mittelalter, der Renaissance und dem Klassizismus.

Eine besondere Sehenswürdigkeit ist ´Klein Venedig` ein Viertel mit wunderschönen alten Häusern und Brücken.

 

Colmar

After Strasbourgh and Muehlhausen Colmar, with about 70500 inhabitants, is the third largest city in Alsace and it is situated on the wine route of Alsace. This lovely town is known  for its well-preserved buildings, especially of the Middle Ages, Renaissance and Classicism.

A special attraction is ´Little Venice` which is a quarter with beautiful old houses and bridges.

20181012_10545720181012_10563320181012_11013720181012_11563820181012_12144520181012_12160020181012_14175520181012_14201020181012_14210320181012_142242.jpg

 

Freiburg im Breisgau

Am nächsten Tag fuhren wir vom französichen Städtchen Colmar in die  deutsche Stadt Freiburg. Als wir uns dem Münster näherten, bemerkten wir schon das bunte Treiben des bekannten Martinsmarktes, der stark an einen französichen Markt erinnert. Der Markt bietet ein vielfältiges Angebot, das je nach Jahreszeit variiert.

Nach dem Marktbesuch bummelten wir noch durch die Altstadt und schauten uns das Neue Rathaus, das gar nicht neu aussieht, das Martinstor und das Historische Kaufhaus an. Ein wenig Shopping stand auch noch auf dem Programm, bevor wir zurück nach Colmar fuhren.

 

Freiburg in Breisgau

The next day we drove from the French town Colmar to the German town Freiburg. When we approached the Münster, we got aware of the hustle and bustle of the well known Martinsmarkt, which very much resembles a French market. The market provides a varied offer, which differs depending on the season.

After having visited the market, we strolled through the old town and visited the New Town Hall, which doesn´t look new at all, the Martinstor and the Historc Department Store. A bit of shopping was also part of our program, before we returned back to Colmar.

20181014_09561120181013_10553720181014_09594720181014_09571620181014_095847Freiburg - Historisches Kaufhaus

 

Riquewihr

Wenn man im Elsass ist, darf man es auf keinen Fall versäumen, nach Riquewihr zu fahren. Dieser malerische Ort ist ein wahrer Touristenmagnet und bietet unzählige Fotomotive. Man kann ihn durchaus auch sonntags besuchen (wie wir es gemacht haben), denn dann sind alle Läden, Cafés und Restaurants geöffnet.

 

Riquewihr

When you are in Alsace, you musn´t miss to visit Riquewihr. This picturesque place is a true tourist magnet and offers countless photo opportunities. You can definitely visit it on Sundays too (like we did), because all the shops, cafés and restaurants are open.

20181014_10572620181014_11061720181014_11074820181014_11090720181014_11105920181014_11104620181014_11173720181014_11231320181014_11300820181014_11190820181014_112046

 

Straßburg 

Das Beste kommt zum Schluss, so sagt man. Das trifft unbedingt auch auf diese Reise zu, denn als letztes Ziel unseres Elsass-Trips stand Straßburg auf dem Programm. Im Nachhinein würden wir unsere Zelte in Colmar vorher abbrechen und auf dem Nachhauseweg noch einmal in Straßburg übernachten. So hätten wir uns einige Kilometer ersparen können. Aber hinterher ist man ja immer schlauer. Wie dem auch sei, Straßburg war das absolute Highlight dieser Reise. Auch wenn das Straßburger Münster wie ein Abklatsch des Kölner Domes aussieht, dem ein Turm fehlt, hat uns diese Stadt vollkommen in ihren Bann gezogen! Die Altstadt, genauer gesagt das Viertel ´Petite France`, ist so wunderschön, dass man sich einfach darin verlieben muss!

 

Strasbourg

The best comes last, that´s what they say. And that´s definitely true for our little journey as well, because the last destination of our trip to Alsace was Strasbourgh. In retrospect we should have packed our bags in Colmar and stay another night in Strasbourgh on our way home. That would have saved us a lot of kilometres. But afterwards you are always smarter, aren´t you? Nevertheless, Strasbourgh definitely was our journey´s highlight. Even though the Munster of Strasbourgh looks like a copy of Cologne Cathedral with only one tower, this town cast her spell over us! The old town, to say it precisely the quarter ´Petite France`, is so beautiful that you can´t help but fall in love with it!

20181015_14021120181015_18500620181015_18513120181015_18531620181015_18524620181015_11361020181015_11364520181015_12274820181015_12213720181015_12210920181015_12205520181015_12373020181015_12423320181015_12413620181015_13475420181015_125911

Ich hoffe, mein Reisebericht hat euch nun Lust gemacht, auch einmal ins Elsass zu fahren. Es lohnt sich wirklich! Nächstes Ziel: Karibik / I hope my travel post made you feel like visiting Alsace as well. It´s really worth it! Next Destination: Caribbean

XOXO Reni

 

1 BLAZER – 4 LOOKS: COWGIRL, CASUAL, SPORTY, CHIC

Hi ihr Lieben, 

ich gebe zu, dass ich sehr gerne shoppen gehe. Aber mindestens genau so gerne kann ich Stunden damit verbringen, Sachen aus meinem Kleiderschrank zu neuen Looks zu kombinieren. Ich schnappe mir dann meistens ein Key-Piece und schaue, was sich damit alles machen lässt. Dieses Mal ist das Key-Piece mein Glencheck-Blazer. Er ist Teil eines Anzuges und ihr kennt ihn schon aus einem früheren Post:

 

Hi lovelies,

I admit that I love to go shopping. But at least as much I love to spend hours  matching items of my closet to new looks. Normally I grab a key piece and then try what possibilities I can find for it. This time the key piece is my glencheck blazer. It´s part of a suit and you already know it from a former post: 

 

Mit diesem Blazer habe ich 4 ganz unterschiedliche Looks zusammengestellt: / I created 4 completely different looks with this blazer: 

 

Look 1:  Cowboy (-girl) style

Ich trage hier zum Blazer mein gelbes Hemdblusenkleid, dem ich mit einer schwarzen Schleife  und einem Korsettgürtel einen Western-Charakter verliehen habe. Die schwarzen Cowboyboots unterstreichen dies noch. Auch die schwarze Beuteltasche passt gut dazu.

Here I´m wearing my yellow shirtwaist dress with the blazer and I gave it a Western character by adding a black bow and a corset belt. My black cowboy boots even emphasize this. My black bucket bag goes well with it.

DSC_0066

 

Look2: Casual style 

Dieses Mal habe ich den Blazer mit einer schwarzen Culotte, einem grauen T-Shirt mit Aufdruck, Combat-Boots und einer Schiffermütze kombiniert. Hinzu kommt ein weißer Shopper mit schwarzen Henkeln.

This time I matched my blazer with black culottes, a grey t-shirt with a print, combat boots and a sailor´s cap. I also added a white shopper bag with black handles.

DSC_0116

 

Look 3: Sporty style 

Der Blazer bekommt seinen sportlichen Look durch diesen Kapuzenpullover mit seitlichen Streifen. Aber auch die Flared Jeans und die weißen Sneakers wirken sportlich. Die Basecap in Beere-Schwarz und die Beuteltasche runden den sportlichen Look ab.

The blazer gets a sporty attitude by this hoodie sweater with stripes at its sides. But also the flared jeans and the white sneakers make the look sporty. A base cap in berry and black and a bucket bag complee the sporty thing.

DSC_0134

DSC_0144 - Kopie

 

Look 4: Chic 

Ich trage eine royalblaue Hose mit weitem Bein und Bindegürtel zum Blazer. Eine Bluse mit Leomuster (sehr angesagt!) in Blau-weiß-schwarz passt perfekt zur Hose und bildet mit dem Blazer einen interessanten Mustermix (ebenfalls ein großes Herbstthema!). Meine blaue Clipbag passt wunderbar in das Farbkonzept. Schwarze Chelseaboots und eine schwarze Cateye-Sonnenbrille komplettieren den Chiclook.

I´m wearing roalblue pants with wide legs and a tie belt with the blazer. A blouse with a leopard print (very up to date!) in blue, black and white goes perfectly with the pants and create an interesting mix of patterns (a big autumn thing as well!). My blue clip bag fits exactly in this colour concept. Black Chelsea boots and black cat eye sunglasses complete this chic look.

DSC_0099

 

Gefallen euch meine Blazer-Looks? Welcher gefällt euch am besten? Ich habe noch einige andere Ideen, die zeige ich euch vielleicht später mal! / Do you like my blazer looks? Which one do you like best? I´ve got some more ideas, perhaps I´ll show you later some time!

XOXO RENI

 

Posted on LOOKBOOK here and here