Veröffentlicht in Fashion

ES WIRD WILD: TIGERMUSTER / IT´S GETTING WILD: TIGER PRINT

Hallo ihr Lieben,

diesen wilden Zweiteiler will ich euch auf keinen Fall vorenthalten. Ich wollte ihn schon voriges Jahr posten, aber das habe ich dann irgendwie verschusselt. Aber jetzt möchte ich das nachholen, zumal Tigermuster ja gerade ziemlich angesagt sind. So wie ich das häufig mache, zeige ich euch gleich mehrere Looks mit meinem Tiger-Zweiteiler. Achtung, es wird wild!

Hi my dears,

I not at all want to withdraw this wild two-piece from you. I wanted to post it already last year, but then I forgot about it somehow. But now I will catch up on it, even more because the tiger print is quite popular at the moment. Like I often do, I’ll show you several looks with my tiger two-piece. Attention, it’s getting wild!

Der Rock: / The skirt:

Beim ersten Look kommt der Tiger noch ziemlich zahm daher. Ich trage den Rock zu einem beigen Leinenpullover und meinen beigen Mokassins. Der Pullover ist ein edles Teil, das ich mir vor einiger Zeit mal geleistet habe. Er lässt sich zu vielen Stücken aus meinem Kleiderschrank kombinieren, und ich bin mir sicher, dass er mich noch sehr lange begleiten wird!

In my first look the tiger still comes along quite tame. I’m wearing the skirt with a beige linen sweater and my beige mokassins. The sweater is a noble piece, I invested in some time ago. I can combine it with many items from my cupboard, and I’m sure, that it will accompany me for a long time!

Auch beim zweiten Look trage ich nur den Rock. Ich habe ihn zu einer schicken Stehkragenbluse mit betonten Schultern und weiten Ärmeln kombiniert. Der schwarze Bastgürtel betont die Taille. Die schwarzen Sling-Espadrilles passen gut dazu. Ich finde, das ist ein schicker Sommerlook, und ich warte sehnsüchtig auf eine Gelegenheit, ihn zu tragen.

Also the second look only shows the skirt. I combined it with a chic turtle neck blouse with stressed shoulders and wide sleeves. A black raffia belt emphasizes the waist. My black sling espadrilles go nicely with it. I think this is a chic summer look, and I’m waiting impatiently for an opportunity to wear it.

Das Oberteil: / The top:

Beim nächsten Look trage ich nur das Oberteil. Ich habe ihn schon einmal im Blogpost ORANGE UND WEIß und auf Instagram gezeigt. Ich habe das Oberteil zur weißen Zigarettenhose und orangen Mokassins kombiniert. Ich freue mich schon darauf, diesen Look bald wieder tragen zu können!

In my next look I’m only wearing the top. I showed it already in my blogpost ORANGE AND WHITE and on Instagram. I combined the top with white cigarette pants and orange mokassins. I´m looking forward to wearing it again soon!

Der Zweiteiler: / The two-piece:

Achtung, jetzt wird’s ganz wild: Ich trage Top und Rock gemeinsam! Dazu passen meine schwarzen Mules. Und in der Mitte wurde der Tiger-Overload durch einen breiten Ledergürtel unterbrochen. Der betont nicht nur die Taille, sondern er lenkt auch ein wenig von dem auffälligen Tigermuster ab, denn beide Teile gemeinsam zu tragen, erfordert schon etwas Mut. Ich habe mich das bisher noch nicht getraut. Würdet ihr euch trauen?

Attention, it´s getting even morewild now: I´m wearing top and skirt together! My black mules match nicely with it. And in the middle the tiger overload is interrupted by a wide leather belt: Not only does it emphasize the waist, but it also distracts from the bold tiger pattern. It takes a bit of courage to wear both pieces together. I haven´t dared myself yet. Would you?

Tiger auf Reisen: / Tiger on vacation:

Die ganz aufmerksamen unter meinen Followern haben vielleicht bemerkt, dass der Tiger sich vor nicht allzu langer Zeit auch schon mal an der Cote d’Azur gezeigt hat. Dort ist er mir nämlich zugelaufen. Hier ist das Beweisfoto:

The very attentive among my followers may have noticed, that the tiger has already shown itself at the Cote d´Azur not too long ago. That´s where he ran up to me, you know. Here is the evidence photo:

Freut ihr euch auch, dass der Sommer endlich da ist? / Are you happy too that summer has finally come?

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion, Style Imitating Art (SIA)

STREIFEN MIT BLUMENMUSTERN UND „STYLE IMITATING ART“ (SIA) / STRIPES WITH FLORAL PRINTS AND „STYLE IMITATING ART“ (SIA)

Hallo ihr Lieben,

ich wäre nie auf die Idee gekommen, Streifen mit Blumenmuster zu kombinieren, wenn Salazar von 14 Shades of Grey für die aktuell SIA-Challenge nicht dieses Gemälde ausgewählt hätte:

Hi my dears,

I would never have thought of combining stripes with floral patterns until Salazar of 14 Shades of Grey had chosen this painting for her latest SIA challenge:

Lest mehr über die aktuelle Challenge / Read more about the latest challenge

HIER/HERE

Die Streifen auf dem Kleid der Mutter und die Blumen auf dem Teppich, dem Wasserkrug, der Tapete umd dem Schrank oder der Kommode haben mich ermutigt die ungewöhnliche Kombination zu probieren.

Hier ist mein SIA-Beitrag:

The stripes on the mother´s dress and the floral patterns on the carpet, the water jar, the wallpaper and the cupboard or dresser encouraged me to try the unusual combination.

This is my SIA share:

Ich habe meine blau-weiß gestreifte Leinenhose mit einem Hawaiihemd im Kimonostil kombiniert, das die Farben des Kleides im Gemälde aufgreift. Ich bin überrascht, wie gut die beiden Muster harmonieren. Daher konnte ich mir nicht verkneifen, zwei weitere Streifen mit Blumen-Looks zu wagen. Hier sind sie:

I combined my blue and white striped linen trousers with a Hawaii shirt in Kimono style, which picks up the colours of the dress in the painting. I am surprised how well the two patterns go together. That´s why I couldn´t resist to try two more stripes and floral looks: Here they are:

Würdet ihr auch Streifen mit Blumenmustern tragen? / Would you also wear stripes with floral prints?

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion, Style Imitating Art (SIA)

STYLE IMITATING ART (SIA): SIMULTANEOUS DRESSES (THREE WOMEN, FORMS, COLOURS BY SONIA DELAUNAY

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal wieder an der Style Imitating Art Challenge teilgenommen. Wenn ihr mehr über diese Challenge wissen möchtet, oder selbst teilnehmen wollt, könnt ihr bei einer der drei Initiatorinnen nachlesen, wie es geht und was ihr machen müsst.

Bei diesem Durchgang ist Terri die Veranstalterin. Sie inspiriert uns mit dem Bild „Simultaneous Dresses“ (Three momen, forms, colours) von Sonia Delaunay, einen Look zu kreieren.

Hi my dears,

I took part in the Style Imitating Art challenge once more. If you want to know all about this challenge, or if you want to take part as well, visit the blog of one of the three hosts to learn how it works and what you have to do.

This turn Terry is the curator. She inspires us by Sonia Delaunay´s art work „Simultaneous Dresses“ (Three women, forms, colours) to create a look.

Die drei SIA-Initiatorinnen sind: / The three SIA hosts are:

Terri von/of Meadowtreestyle

Salazar von/of 14 Shades of Grey

Daenel von/of Living outside the Stacks

Und das ist das Kunstwerk: / And this is the art work:

Als ich das Bild studierte, war mir sofort klar, dass es dieses Mal nicht mit einem Look getan war, es mussten drei sein. Ich habe daher in meinem Schrank nach drei Kleidern gestöbert, die die Farben der Kleider auf dem Bild aufgreifen, und ich bin tatsächlich fündig geworden. Das erste Kleid ist blau-weiß, das zweite braun und schwarz mit roten Accessoires, und das dritte ist schwarz mit blauem Accessoire. Um die Kacheln in Sonia Delaunays Bild aufzugreifen, habe ich mich beim fotografieren auf einen gekachelten Boden gestellt. Außerdem konnte ich mir nicht verkneifen, am rechten Bildrand zwei Abschnitte mit Kacheln hinzuzufügen, die denen in Sonias Bild ähneln. Auch bei der Farbe des Hintergrundes habe ich mich am Kunstwerk orientiert. Und das ist meine Interpretation:

When I studied the art work I instantly was sure that one look wouldn´t do this time, it had to be three. So I combed through my wardrobe for three dresses with colours, that respond to those in the art work. And I found what I was looking for. The first dress is blue and white, the second one is brown and black with red accessories, and the third one is black with a blue accessory. To respond to the tiles in Sonia’s painting, I was standing on a tiled floor, when I took the photo. And I couldn’t resist to add two differently tiled sections to the right edge of the photo. Also for the background of the photo I picked up the colours of the art work. And this is my interpretation:

Nun bin ich sehr gespannt auf die Inspirationen der anderen Challenge-Teilnehmerinnen! / Now I´m curiously looking forward to the inspirations of the other challenge-participants!

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion

WESTEN NEUENTDECKT / VESTS REDISCOVERED

Hallo ihr Lieben,

die Modewelt hat ein weiteres Kleidungsstück wiederentdeckt, das seit Jahren in der Versenkung verschwunden war. Ich rede von der WESTE. Im nächsten Sommer scheint sie ein Musthave zu sein, wie man aus den weltweiten Designerschauen schließen kann. Es gibt sie nun in sämtlichen Ausführungen und Materialien, also für jede Gelegenheit.

Hi my dears,

the fashion world rediscovered another piece of clothing, which had disappeared into oblivion for years. I´m talking about the VEST. Next summer it will probably be a must-have, as we can conclude from the fashion shows all over the world. They come in every version and material possible and suit every occasion.

Blusenweste / Blouse vest

Meine Westen / My vests

Auch in meinem Schrank hängen ein paar Westen. Einige von ihnen habe ich seit längerer Zeit ignoriert. Aber ich habe mir vorgenommen, ihnen in diesem Frühling/Sommer wieder mehr Beachtung zu schenken. Ich zeige euch hier meine Sommerexemplare.

My cupboard also stores some vests. I have ignored some of them for a longer time, but I intend to pay more attention to them again this spring/summer season. Here I´ll show you my summer vests:

Das erste Stück ist eine schwarze Anzugweste. Eigentlich könnte man auch sagen, es ist eine Smokingweste. Sie ist schwarz und glänzend, hat einen langgezogenen Schalkragen und an den Eingrifftaschen ein hübsches Detail aus Stäbchenpailletten. Sie hat einen Häkchenverschluss. Die Weste ist ideal, wenn ich mich mal besonders schick machen möchte. Auf den Fotos trage ich sie zur Rüschenbluse und Satinhose.

First piece is a black suit vest. Or to be more precise, it´s a Tuxedo vest. It´s black and shiny, and it has got an elongated shawl collar and a chopsticks sequin detail on the pockets. The vest has a little hook fastener. It´s perfect when I want to dress in a particularly chic way. In the pictures I combined it with a ruffled blouse and satin trousers.

Als nächstes zeige ich euch meine weiße Leinenweste. Sie ist oversized geschnitten und hat lange Seitenschlitze. Ursprünglich war sie verschlusslos, aber ich habe ihr ein Knopfloch und einen Knopf verpasst. Ich trage sie im Sommer anstelle eines Blazers über einem luftigen Kleid oder zur Hose.

Next I show you my white linen vest. It has an oversized cut and long sidely slits. Originally it had no button, but I added a buttonhole and a button. I wear it instead of a blazer in the summer with a flowy dress or with trousers.

Auch meine Utilityweste möchte ich euch nicht vorenthalten. Ich besitze sie seit einigen Jahren und trage sie im Sommer, wenn es mir für eine Jacke zu warm ist. Sie ist olivgrün und hat große Taschen. In der Taille kann ich die Weite regulieren.

I don´t either want to withhold my utility vest from you. I own it for a couple of years and I wear it in the summer, when it´s too warm outside for a jacket. It´s olive green and it has big pockets. I can adjust it at the waist.

Als letztes möchte ich meine beiden Jeanswesten in weiß und orange erwähnen. Letztere habe ich schon einige Jahre nicht mehr getragen. Ich habe aber vor, das in diesem Sommer zu ändern. Die weiße ist ein aktuelles Upcycling-Produkt aus einer alten Jeansjacke. Die Westen passen zu Hosen, Röcken und Kleidern.

Last but not least I’d like to mention my white and orange jeans vests. I haven´t worn the orange one for some years. But I intend to do this summer. The white one is my latest upcycling result, made of an old jeans jacket. The vests go nicely with trousers, skirts and dresses.

Was haltet ihr vom Westen-Comeback? / What do you think of the comeback of vests?

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion, Style Imitating Art (SIA)

SELBST GENÄHTES KLEID UND STYLE IMITATING ART (SIA) / SELF-MADE DRESS AND STYLE IMITATING ART (SIA)

Hallo ihr Lieben,

ich habe zum zweiten Mal an der Style Imitating Art (SIA) Challenge teilgenommen und daher in meinem Kleiderschrank nach einem farbenfrohen Kleidungsstück mit den Farben Türkis und Orange gesucht. Dabei sprang mir ein selbstgenähtes Kleid ins Auge, das ich bereits vor ca. 10 Jahren genäht habe. Ich habe es euch noch nie gezeigt, hier ist es:

Hi my dears,

for the second time I took part in the Style Imitating Art (SIA) challenge, and so I browsed my wardrobe for a colourful piece of clothing with the colours turquoise and orange. A self-made dress caught my eye, which I made already about 10 years ago. I haven’t shown it to you yet, so here you are:

Das Kleid / The dress

Obwohl ich das Kleid schon so lange habe, habe ich es bis vor 2 Jahren selten getragen, weil mir der Schnitt nie richtig gefiel. Es war mir zu kurz und die Ärmel waren mir auch zu langweilig. Glücklicherweise hatte ich noch genügend Stoff übrig, einen bunten Viskose-Stretch-Satin mit großem Blumenmuster. Das reichte für Volants an den Ärmeln und am Rocksaum. Derart verwandelt ist das Kleid nun ganz nach meinem Geschmack, und es kann sicher sein, im Sommer wieder ausgeführt zu werden. Ich liebe solche Upcycling-Aktionen sehr – fast noch mehr als Neues zu nähen!

Although I have got the dress that long, I haven´t worn it very often until 2 years ago, because I didn´t like its cut very much. It was too short for me and the sleeves were a little boring too. Fortunately I had enough of the fafric left, a colourful Viscose-Stretch-Satin with big florals. That was enough for adding ruffles to the sleeves and the hem. Transformed like this the dress now suits my taste perfectly, and it can be sure to be taken for walks again in the summer. I love those upcycling projects – almost more than making new clothes!

Style Imitating Art (SIA)

Die Style Imitating Art (SIA) Challenge wird von 3 kreativen Frauen gehostet, deren Blogs ich unten verlinken werde. Jeden zweiten Montag stellt eine der Hosts ein Kunstwerk vor, das uns inspirieren soll, einen Look zu kreieren. Am darauf folgenden Montag zeigen alle 3 Hosts uns ihre Looks auf ihren Blogs. Am nächsten Tag reichen alle Teilnehmer ihre Looks per E-Mail bei der Veranstalterin (Adresse auf deren Blog) ein und schreiben ein paar erklärende Worte dazu. Am Mittwoch präsentiert die jeweilige Veranstalterin alle Styleideen auf ihrem Blog.

The Style Imitating Art (SIA) challenge is hosted by 3 creative women, whose blogs I will link for you below. Every other Monday one of the hosts presents us a piece of art which is ment to inspire us to create a look. The following Monday the 3 hosts present their looks on their blogs. The next day all participants send their looks by email to the current curator (adress on her blog) and write some words of explanation. On Wednesday the current curator presents all the style ideas on her blog.

Die 3 Hosts und der Link zu ihren Blogs: / The 3 hosts and the link to their blogs:

Salazar, 14 Shades of Grey (this time´s curator),

Terry, Meadowtreestyle and

Daenel, Living outside the Stacks.

Die Inspiration / The inspiration

Dieses Mal inspiriert uns Salazar mit dem Bild „Aurora Borealis“ von Frederic Edwin Church, einem amerikanischen Maler:

This time Salazar gets us inspired by the painting „Aurora Borealis“ by Frederic Edwin Church, an American painter:

Das Bild zeigt wellenförmige Polarlichter am Nachthimmel. Ihre Farben sind Türkis, Orange und Beige. Aber wenn man genauer hinschaut, sieht man noch viele weitere Farben: Bordeauxrot, Gelb, Braun und mehr. Die Polarlichter befinden sich über einer Landschaft mit Hügeln und Wasser. Im Wasser werden die Farben der Polarlichter gespiegelt. Mich haben nicht nur die Farben des Bildes inspiriert, sondern auch die Bewegung, die sich sowohl in den Polarlichtern zeigt als auch im Wasser.

The picture shows wavy polar lights in the night sky. Their colours are turquoise, orange and beige. But when you have a closer look, you see many more colours: burgundy, yellow, brown and more. Below the polar lights is a landscape with hills and water.The colours of the polar lights are reflected by the water. I was inspired by the colours of the picture as well as by the motion of the polar lights and the water.

Mein Look / My look

Ich wollte einen Look finden, der ebenso farbenfroh ist wie die Polarlichter, ohne dabei zu grell zu wirken. Er sollte aber auch Bewegung ausdrücken. Mein selbstgenähtes Rüschenkleid schien mir optimal geeignet. Es ist bunt, und die Rüschen stehen für die Bewegung. Ich habe braune Mokassins zum Kleid kombiniert. Als Hintergrund für das Foto diente mein petrolbarbener Wohnzimmervorhang, dessen Falten ebenfalls die Bewegung im Bild widerspiegeln. Auch in meiner Pose habe ich versucht, Bewegung auszudrücken.

I wanted to find a look that is as colourful as the polar lights without being too vibrant. It also should express motion. My self-made ruffled dress seemed to be perfect. It´s colourful, and the ruffles stand for the motion. I combined brown Mokassins with the dress. My petrol coloured living room curtains served as background for the photo, their pleats repeat the motion in the picture. I also tried to express the motion in my pose.

Mein erster SIA-Versuch / My first SIA trial

Und hier ist noch nachträglich mein erster SIA-Versuch. Veranstalterin war Terry von Meadowtreestyle. Sie inspirierte uns mit dem Kunstwerk „Soundsuit“ von Nick Cave. Wenn ihr alle Beiträge sehen wollt, müsst ihr Terrys Blog besuchen!

And now subsequently my first SIA trial. Terry of Meadowtree Style was the curator. She inspired us by the art work „Soundsuit“ by Nick Cave. If you want to see all the other posts, just visit Terry´s blog!

„Soundsuit“, Nick Cave and my Look

Wenn ihr auch Lust habt, bei SIA mitzumachen, besucht einfach den Blog einer der SIA-Hosts. Dort erfahrt ihr, wer die nächste Veranstalterin ist. / If you want to take part in the SIA challenge too, visit the blog of one of the SIA hosts. There you get to know who is the next curator.

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion, Vintage

WIEDER TOPAKTUELL: DAS ARGYLEMUSTER / UP TO DATE AGAIN: THE ARGYLE PATTERN

Hallo ihr Lieben,

wer hätte gedacht, dass dieses Muster wieder so beliebt wird, nachdem es jahrelang als Inbegriff der Spießigkeit angesehen wurde. Aber wenn man sich die Fotos der Fashionistas oder auch die aktuellen Fashion Shows anschaut, scheint es so beliebt zu sein wie nie. Ich rede vom traditionellen Argylemuster, das derzeit ein Musthave in jedem gut sortierten Kleiderschrank zu sein scheint.

Hi my dears,

who would have thought that this pattern would become that popular again after it had been viewed as the epitome of stuffiness for a long time. But when you look at the photos of the fashionistas and watch the latest fashion shows, it seems to be as popular as never before. I´m talking about the traditional Argyle pattern, which currently seems to be a must have in every well-stocked wardrobe.

Das Argylemuster ist ein rautenförmiges Karomuster, das seinen Ursprung in den schottischen Highlands hat. Es ist das Tartan des Clans der Campbells von Argyll. Heute ziert es die Pullunder und andere Kleidungsstücke der Fashionistas. Ich habe auch einen Argyle-Pullunder im Schrank. Er ist schon ziemlich alt. Ich weiß gar nicht mehr genau, wann ich ihn gekauft habe. Es muss wohl in den Neunzigern gewesen sein. Der Pullunder ist schwarz, und das Argylemuster ist cremeweiß, grau und rot.

Ich habe drei Looks mit meinem Argyle-Pullunder zusammengestellt: einen im Business-Style, einen verspielten und einen sportlichen. Los geht’s:

The Argyle pattern is a diamond-shaped check pattern, which has its origin in the Scottish Highlands. It´s the tartan of the Campbell clan of Argyll. These days it adorns the fashionistas´ sweater vests and other items of clothing. I also have an Argyle sweater vest in my cupboard. It´s quite old. I can´t really remember when I bought it. It must have been in the nineties. It´s black and the Argyle pattern is off-white, grey and red.

I combined three looks with my Argyle sweater vest: first one is business style, next one is a more playful one and the last one is a sporty look. Here we go:

Meine Argyle-Looks: / My Argyle looks:

Den ersten Look könnte man im Büro oder zu einem anderen formellen Anlass tragen, na ja, bis auf die Schuhe natürlich. Die Bikerboots habe ich ausgesucht, um das Formelle zu brechen. Sonst wäre mir das nämlich dann doch zu brav geworden (ich wollte mich ja nicht verkleiden). Zu meinem Pullunder gesellt sich ein cremefarbenes Shirt mit Schluppe, ein grauer Plisseerock und besagte Bikerboots.

The first look could be worn at work or for another formal occasion, okay, except the shoes of course. I chose the biker boots to break the formal impression. Otherwise the look would have been too ´well behaved´ (I didn´t intend to disguise). My sweater vest comes along with an off-white shirt with a bow, a grey pleated skirt and the mentioned biker boots.

In nächsten Look bekommt mein Pullunder Gesellschaft von einem rot-gemusterten Midikleid, das mehrere Stufen hat. Dazu trage ich schwarze Chelseaboots. In dieser Kombination kann ich das Kleid schon im Frühling tragen oder aber an kühleren Sommertagen, dann aber mit Sandalen oder Chucks. So würde ich (vorausgesetzt es geht irgendwann dann doch mal wieder) zum Shoppingbummel, in den Biergarten, oder zum Kaffeeklatsch gehen. Ich bin, wie ihr seht, vorbereitet!

In my next look the sweater vest is accompanied by a red floral midi-dress with a tiered skirt. I´m wearing black Chelsea boots with it. In this combination I can already wear the dress in spring and also at chilly summer days. Then I would wear sandals or chucks with it. Provided it´s possible again some day, I would wear this look for a shopping tour, at the beer garden or when I meet my girls at the café. You see, I´m prepared!

Und nun wird es sportlich, denn ich trage Sneakers und eine graue Jeans zum Pullunder. Außerdem eine hellblaue Hemdbluse. Wenn ich noch eine Jacke drüber ziehe, kann ich in den Supermarkt oder auf den Markt flitzen, das ist ja auch eine sportliche Betätigung, stimmt’s?

And now it´s gonna be sporty, because I´m wearing sneakers and grey jeans with my sweater vest. Furthermore a light blue shirt blouse. When I add a jacket as well, I´m ready to dash to the supermarket or the vegetable market. That´s also sporty activity, right?

So, das war´s von mir in Sachen Argylemuster. Gut, dass ich das gute Stück nicht in den Altkleidersack gesteckt habe! / So, that was my share in matters of Argyle pattern. Good that I haven’t put this vintage darling into the old clothes bag!

Frohe Ostern euch allen! / Happy Easter everybody!

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion

DER SOMMER KOMMT IN WEIßEN HOSEN / SUMMER COMES IN WHITE PANTS

Hallo ihr Lieben,

ich weiß, es dauert noch ein bisschen bis zum Sommer, aber bekanntlich ist die Vorfreude ja die schönste Freude. Mit dem Sommer verbinde ich unbedingt, dass ich meine weißen Hosen wieder tragen kann. Ich konnte es nicht lassen, schon mal ein paar Looks auszuprobieren. Hier sind sie:

Hi dears,

I know, it still takes some time until summer, but as everyone knows anticipation is the best joy. Thinking of summer I think of wearing my white pants again. I couldn´t resist from trying some looks already. Here they are:

Erster Look / First look

Als erstes seht ihr meine weit geschnittene, lange weiße Leinenhose. Ich habe sie mit einem kurzärmeligen schwarzen Pulli kombiniert, der durch seine zwei aufgesetzten, weiß umrandeten Taschen zum Hingucker wird. Der Pulli besteht aus Viskose und ist daher bei wärmeren Temperaturen besonders angenehm zu tragen. Die schwarzen Slingballerinas passen perfekt dazu. Wusstet ihr, dass Ballerinas in diesem Frühjahr/Sommer wieder hochaktuell sind?

First look shows my long white linen trousers with wide legs. I combined them with a half sleeve black sweater, which turns into a real eye catcher by its patch pockets, that are outlined in white. The sweater is made of Viscose, and so it´s very comfortable to wear at warmer temperatures. My black sling ballerina shoes go perfectly with it. Did you know that ballerina shoes are absolutely up-to-date again this spring/summer season?

Nächster Look / Next look

Der nächste Look ist schon ein sehr sommerlicher. Meine weiße Leinen-Coulotte trage ich mit einer Bluse, die Kimonoärmel und ein Hawaiimuster hat. Meine weißen Sling-Sabots sind auch mit von der Partie. Hoffentlich wird´s bald warm!

My next look is a very summery one. I´m wearing white linen coulottes, which I combined with a blouse with sleeves in kimono style and Hawaii pattern. My white sling sabots are also in the game. I hope it will be warm soon!

Dritter Look / Third look

Der dritte und letzte Look setzt sich zusammen aus einer weißen, knöchellangen Bootcut-Jeans, einem knielangen Jeanskleid und weißen Sneakern. Der Sommer kann kommen!

My third and last look is composed of white bootcut jeans in ankle length, a jeans dress in knee length and white sneakers. Summer may come!

Was verbindet ihr modetechnisch mit dem Sommer? / What do you associate with summer in terms of fashion?

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion

FRÜHLINGSLOOKS SCHWARZ-WEIß / SPRING LOOKS BLACK AND WHITE

Hallo ihr Lieben,

ich möchte mal behaupten, dass bei den meisten Fashionistas, ich spreche auch von mir, im Winter Schwarz und im Frühling/Sommer die Kombination von Schwarz und Weiß die beliebtesten Farben sind. Wobei Schwarz und Weiß gar keine Farben sind, denn sie kommen ja im Farbkreis nicht vor. In der Farbenlehre nennt man sie Nichtfarben oder auch unbunte Farben. Das tut aber ihrer Beliebtheit keinen Abbruch. Eigentlich ist Schwarz gar nicht geeignet für warme Temperaturen, denn es absorbiert die Wärme. Aber die Mode lässt sich ja bekanntlich nicht mit rationalen Maßstäben messen!

Natürlich trage ich im Frühjahr/Sommer auch gerne bunte Farben, gerne auch in Kombination mit Weiß. Aber heute möchte ich euch drei schwarz-weiße Frühlingslooks aus meinem Kleiderschrank zeigen. Zwei Teile sind allerdings Neuzugänge: Die Rüschenbluse und das Sweatshirt.

Hi dears,

I would say, that among most fashionistas, me included, black in winter and the combination of black and white for spring/summer are the most popular colours. Actually black and white are not proper colours because they don´t appear in the colour wheel. According to the theory of colours they are called non-colours or achromatic colours. But that doesn´t detract from their popularity. Actually black is not quite suitible at warm temperatures, because it absorbs the heat. But everyone knows that fashion can´t be measured with rational standards!

Of course I like wearing proper colours too for spring/summer, also in combination with white. But today I would like to show you three spring looks in black and white from my closet. Two pieces are newcomers indeed: The ruffled blouse and the sweatshirt.

Los geht´s: / Here we go:

Der erste Look ist von der gemütlichen Art, so wie man sie zur Zeit wohl am liebsten trägt – nicht nur zu Hause. Zur schwarzen Jogginghose mit weißen Streifen habe ich eine weiße Hemdbluse kombiniert. Darüber trage ich einen schwarzen Pullunder mit Seitenschlitzen. Weiße, derbe Boots passen perfekt dazu.

My first look is a very cosy one, like they are favoured at the moment – not only at home. I combined black jogging pants with white stripes with a white shirt. I put a black sleeveless vest with sidely slits over it. White combat boots go perfectly with it.

Der nächste Look ruft schon ganz laut „Frühling“. Ich trage nämlich eine weiße Leinenhose und dazu eine schwarz-weiße Rüschenbluse mit Vichikaro. Meine schwarzen Sligballerinas sind auch mit von der Partie.

The next look already calls very loud „spring“. I am wearing linen pants, which I combined with a black and white ruffled blouse with Gingham pattern. My black sling flats are also in the game.

Mein letzter Look gehört zur Kategorie casual chic. Zu einem schwarzen Spitzen-Plisseerock habe ich ein schwarz-weißes Batik-Sweatshirt kombiniert. Dazu trage ich meine schwarzen Schnürboots.

My last look is part of the category „casual chic“. I paired a black pleated skirt with a black and white tie-dye sweatshirt. I´m wearing my black laced boots with this look.

Wie gefallen euch meine Looks? / How do you like my looks?

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion

BEST OF 2020

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch meine Lieblings-Instagramlooks von 2020 zeigen:

Hi dears,

today I´d like to show you my favourite Instagram looks of 2020:

Habt ihr einen Favoriten? Ich kann mich nicht entscheiden! / Do you have a favourite? I can’t make up my mind!

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion

EIN MONAT – EIN KLEID / ONE MONTH – ONE DRESS

Hallo ihr Lieben,

manche Kleider sind so vielseitig kombinierbar, dass man sie theoretisch einen ganzen Monat tragen könnte und doch jeden Tag anders aussähe. Glaubt ihr nicht? Stimmt aber! Ich zeige euch nun 10 verschiedene Styling-Ideen mit meinem Kleid. Wenn Ihr euch jeweils 3 Variationen jedes Styles vorstellt, ergibt das 30 Möglichkeiten, das Kleid zu tragen. Los geht´s:

Hi my dears,

some dresses are so versatile that you could theoretically wear them a whole month and still looking different every single day. You don´t believe me? It´s true! I´ll show you 10 different styling ideas with my dress. When you consider 3 variations of each style, you get 30 possibilities to wear the dress. Here we go :

So, jetzt wird gerechnet: / Now it´s time to calculate:

Dieses schwarze Kleid braucht, außer ein Paar Schuhen, eigentlich nur einen Gürtel, um zu einem Look zu werden. Ich zeige es euch beispielhaft mit einem silberfarbenen Kettengürtel. Aber genau so schön wäre ein breiter weißer Gürtel oder ein Bindegürtel in einer Knallfarbe oder … Das wären schon mindestens 3 Varianten.

This black dress needs nothing more than a belt to become a look, except a pair of shoes of course. I will show you an example with a silver coloured chain belt. But a wide white belt or a tie belt in a statement colour or … would be nice as well. These are at least 3 variations.

Als nächstes habe ich einen weißen Rolli unter dem Kleid an. Aber jeder andere Rolli wäre auch möglich: Roter Rolli, blauer Rolli … Nun sind wir schon bei mind. 6 Varianten. So geht es mit jeder anderen Styling-Idee weiter.

Next example shows a white turtleneck shirt underneath my dress. But it also works with any other turtleneck: Red one, blue one … Now we´ve got at least 6 variations already. Go on like this with every other styling idea.

Auch ein Blazer passt gut zum Kleid. Ich habe hier meinen grauen Fischgrätblazer gewählt. Ich kann aber natürlich auch andere Blazer dazu tragen.

Also a blazer goes nicely with the dress. I chose my grey fishbone blazer. Of course it works with other blazers too.

Weiter geht’s mit Kleid + Cardigans:

Let´s continue with dress + cardigans:

Die nächsten Styling-Ideen sind: / MY NEXT STYLIG IDEAS ARE:

Kleid + Pullover / Dress + sweaters

Kleid + Strickwesten / Dress + knit vests

Kleid + Blusen / Dress + blouses

Kleid + Pullunder / Dress + sleeveless sweaters

Kleid + Stoffwesten / Dress +vests

Kleid + Jeansjacken / Dress + jeans jackets

So, wenn Ihr mitgerechnet habt, müsstet Ihr jetzt 30 Tragevarianten herausbekommen haben. Glaubt ihr mir jetzt? / If you calculated correctly, your result should be 30 variations of wearing my dress. Do you believe me now?

XOXO Reni