Veröffentlicht in Fashion

SOMMERJEANS / SUMMER JEANS

Hallo ihr Lieben,

wenn ich meinen Kleiderschrank frühlingsfit mache, dann räume ich auch meine Hosen um. Die Winterhosen kommen nach links und die Sommerhosen nach rechts, näher an die Tür zu meinem Arbeitszimmer, so dass ich schneller dran komme. (Mein Kleiderschrank ist begehbar und hat 2 Türen. Eine führt auf die Diele und die andere in mein Arbeitszimmer. Meistens betrete ich meinen Schrank vom Arbeitszimmer aus.) Dort hängen jetzt auch meine Sommerjeans. Diese haben eine hellere Waschung und sind auch oft etwas kürzer als die Jeans, die ich im Herbst/Winter trage. Meist habe ich noch selbst Hand angelegt, um der Jeans das gewisse Etwas zu verleihen. In meinem Herzen bin ich nämlich Modedesignerin!

Der Jeanstrend ist ja ein Dauerbrenner und man sieht zur Zeit in allen Modemagazinen die für dieses Frühjahr angesagten Jeans-Schnitte. Ehrlich gesagt sind diese nicht wirklich neu, denn bei meiner Bestandsaufnahme habe ich festgestellt, dass ich die aktuellen Trends voll bedienen kann, obwohl ich meine letzte Jeans bereits vor 2 Jahren gekauft habe. Ich zeige euch heute drei aktuelle Jeanstrends:

Hi my dears,

when I get my closet fit for spring, I also rearrange my pants. Winter pants are put to the left and summer pants to the right, next to the office door, so that I can reach them quicker. (My closet is a walk-in and has 2 doors. One opens from the hall and the other one from my office. I normally get into my closet from the office.) That´s where my summer jeans are stored now, too. They are of a lighter colour and a bit shorter than those jeans I wear in autumn/winter. I often laid my hand on them for the final certain something. You should know I´m a secret fashion designer!

The jeans trend is a permanent thing and currently every fashion magazine shows the actual cuts for this season. To be honest, they are not really new. I noticed that I can follow suit each trend, when I took a look at my stock, even though I bought my latest pair of jeans already 2 years ago. Today I show you three of the current jeans trends:

Trend 1:

Boyfriend Ripped Jeans

Diese Jeans ist leicht hüftig geschnitten und einer Männerjeans nachempfunden. Meine hat zusätzlich Risse (DIY) auf den Oberschenkeln und an den Knien und ist nur knöchellang (DIY). Ich trage eine cremefarbene Bluse mit Stehkragen, betonten Schultern und weiten Ärmeln und meine beigen Mules dazu. So erhält dieser Jeanslook eine elegante Note.

These jeans have a low cut and they quite resemble men´s jeans. Mine has got additional rips (DIY) at the thighs and the knees and it has only ancle lenth (DIY). I´m pairing an off-white blouse with a turtle neck, emphasized shoulders and wide sleeves and my nude mules. This way this jeans look turns into an elegant one.

Trend 2:

Kickflare Jeans

Diese Jeans besitze ich bereits seit etwa 15 Jahren, und ich liebe sie immer noch heiß und innig. Sie hat ausgestellte Beine, hat einen offenen, ausgefransten Saum (DIY) und ist ebenfalls nur knöchellang. Zur Jeans trage ich ein Streifenshirt mit Trompetenärmeln, die die Weite er Hosenbeine widerspiegeln. Meine schwarzen Chucks machen den Look sportlich.

I own these jeans for about 15 years now and I still love them a lot. They have flared legs, an open, frayed hem (DIY) and they are ankle-length, too. I´m wearing a striped shirt with trumpet sleeves with the jeans, which reflect the shape of the legs. My black Chucks make the look a sporty one.

Trend 3:

Mom Jeans

Mom Jeans sind taillenhoch geschnitten und haben eine bequeme Oberschenkel-Weite. Meine hat eine verdeckte Knopfleiste, einen offenen Saum (DIY) und ist knöchellang. Mit der hübschen weißen Bluse und den weißen Sneakern entsteht ein sportlich-schicker Look.

Mom jeans are cut waist high and have a comfortable thigh width. Mine have a hidden button placket, an open hem (DIY) and they are ankle-length. Together with this cute white blouse and the white sneakers the look comes out a sporty-chic one.

Ich würde sagen, der Sommer kann kommen, was meint ihr? / I should say, summer can come, what do you think?

XOXO Reni

Veröffentlicht in Fashion

2 VARIANTEN GRAU MIT WEIß / 2 VERSIONS GREY AND WHITE

Zur Zeit trage ich sehr gerne graue Sachen. Ich mag die Farbe einfach. (Obwohl Grau nicht wirklich eine Farbe ist.)

At the moment I´m a fan of grey clothing. I simply like the colour. (Although grey isn´t a real colour.)

Variante 1 / Version 1

Bei diesem Outfit habe ich einen hellgrauen Pulli mit weißen Ripped Jeans kombiniert. Dazu trage ich eine schwarze Cabanjacke und schwarze Lackschnürer. Der Look ist clean und ein wenig sportlich.

In this outfit I matched a sweater of a light grey with white ripped jeans. I´m wearing a black caban jacket and black lace-ups of patent leather with it. It´s a clean and a little sporty look.

DSC_0033DSC_0040DSC_0043

Variante 2 / Version 2

Hier ist eine andere Variante von Grau mit Weiß. Allerdings ist hier das Oberteil, eine langes weißes Hemd, weiß und die Hose grau. Dazu trage ich wieder meine Lackschnürer und diesmal meine Daunenjacke für draußen. Das ergibt einen schönen Layering-Effekt. Ich mag beide Looks. Ihr auch?

This is another version of white and grey. But this time the top, a long white shirt, is white and the pants are grey. Again I´m wearing my lace-ups of patent leather with it and my down jacket for outdoors. It turns out to be a nice layering effect. I like both looks. Do you?

DSC_0011DSC_0014DSC_0026

DSC_0022

 Posted on LOOKBOOK

Veröffentlicht in Fashion

OOTD: Long Knit, Checks and Ripped Jeans

Die Teile, die ich heute zu einem neuen Outfit kombiniert habe, habe ich alle schon mal gezeigt. Ich liebe es, neue Kombinationsmöglichkeiten zu finden, um neue Looks zu schaffen. Diesen hier finde ich unangestrengt und außerdem bequem.

I´ve shown already all the pieces that I´ve put together to a new outfit. I love trying new ideas of matching pieces to create new looks. This one is effortless and comfy as well.

DSC_0014DSC_0009DSC_0008

Posted on LOOKBOOK

Veröffentlicht in Fashion

BLACK BOMBER AND JEANS UPCYCLING

Letzes Wochenende habe ich meine alte weiße Jeans anprobiert und festgestellt, dass mir der Schnitt gar nicht mehr gefiel. Die Beine waren am Oberschenkel zu weit und sie war viel zu lang. Also ab an die Nähmaschine, abgeschnitten, Beine enger gemacht und einen stylischen Cut ans Knie. Nun habe ich sie wieder lieb. Natürlich habe ich dann sofort ein paar Outfits probiert. Hier trage ich ein Streifenshirt mit Statement, meine schwarze Bomberjacke und sportliche Slipons dazu.

Last weekend I tried on my old white Jeans and realized that I didn´t like its fit any more. Its legs were too wide at the thighs and it was much too long. So I rushed to my machine, cut down the legs, made them more skinny and put a stylish rip to its knees. I fell in love again. Of course I tried out some outfits. Here I´m wearing a striped T-shirt with a statement, my black bomber jacket and sporty slip-ons with it.

DSC_0042

 

DSC_0043DSC_0050

Die Vergrößerung zeigt, dass die Jacke nicht einfach glatt ist, sondern sie sieht aus wie gequiltet. / You can see on the enlargement that the fabric looks like quilted.

DSC_0040

Posted on LOOKBOOK

Veröffentlicht in Fashion

OVERSIZE BOMBER

In meinem Norwegen-Urlaub 2014 lief mir diese Oversize-Bomberjacke über den Weg. Sie ist warm wattiert, was ja für Norwegen nicht verkehrt ist. Und bei dem derzeitigen Wetter hier auch nicht. Ich trage dazu ein Streifenshirt von Tom Taylor, meine H&M Ripped Jeans und Schnürer. Ein unaufgeregter Look zum Wohlfühlen.

During my trip to Norway in 2014 I ran into this oversize bomber jacket. It´s stuffed with a warm, quilted lining, not too bad for Norway and due to our temporary weather it´s fine here, too. I´m wearing a striped T-shirt by Tom Taylor, my H&M ripped jeans and lace-ups with it. An effortless look to feel good.

DSC_0019DSC_0016DSC_0018DSC_0016 - Kopie

Posted on LOOKBOOK

Veröffentlicht in Fashion

BAD HAIR DAY

Manchmal sind die Haare einfach nicht mehr vorzeigbar. Man muss aber dringend irgendwo hin und hat keine Zeit mehr, sie zu waschen. Dann ist es gut, dass es Mützen gibt! Obwohl ich gar nicht gern Mützen trage (weil sie ja die Frisur ruinieren), sind sie manchmal die letzte Rettung. Sieht doch gar nicht so übel aus, oder?

Some days simply are bad hair days. You have to go somewhere and just have not the time to wash your hair before. Then it´s a blessing to own a cap. Although I don´t like wearing caps very much (they just ruin your hairstyle), they sometimes are my last hope. Doesn´t look too bad, does it?

DSC_0019

DSC_0015

DSC_0024

Ripped Jeans: H&M

Posted on LOOKBOOK